Fraport Skyliners

Hammink kommt für Dalmonte

Von Jörg Daniels
17.06.2022
, 15:54
Geert Hammink wird neuer Cheftrainer der Fraport Skyliners.
Nach einer Niederlagenserie bekam Luca Dalmonte keinen neuen Vertrag als Cheftrainer der Fraport Skyliners. Sein Nachfolger beim Basketball-Bundesligaklub ist Geert Hammink.
ANZEIGE

Ein konkretes Saisonziel mit den Fraport Skyliners hat deren neuer Trainer Geert Hammink noch nicht ausgegeben, was ja auch reichlich verfrüht wäre, weil die Frankfurter Basketball-Bundesligamannschaft viele offene Stellen aufweist. Aber der 52 Jahre alte Niederländer, dessen Verpflichtung für zwei Spielzeiten die Skyliners am Freitag bekanntgaben und über die die F.A.Z. zuvor exklusiv berichtet hatte, gewährte bereits einen Einblick in seine hochfliegenden Pläne.

Er könne sich noch gut an seine eigenen Spiele gegen Frankfurt erinnern, sagte der ehemalige Center mit dem Gardemaß 2,10 Meter. „2004 sind wir mit Köln in Frankfurt Pokalsieger geworden, aber im Viertelfinale der Play-offs ausgeschieden. Das waren gute Zeiten für Frankfurt.“ Jetzt freue er sich, „etwas aufzubauen, was hoffentlich auch wieder in diese Richtung gehen wird“. Klingt nach Erreichen der Play-offs als Wunschziel des früheren NBA-Profis, der acht Spiele für Orlando und die Golden State Warriors absolvierte.

ANZEIGE

„Wunschlösung“

Mit Blick auf seine Körperlänge ist Hammink der größte Cheftrainer, den der Klub bisher hatte. An ihn stellen die Skyliners hohe Erwartungen, denn der sportliche Abstieg im Mai dieses Jahres war der größte Tiefschlag in der Vereinsgeschichte. Nur durch eine Wildcard, die eine Investition in Höhe von 700.000 Euro nötig machte, sind die Frankfurter auch in der kommenden Runde erstklassig. Mit Hammink hätten die Skyliners ihre „Wunschlösung von uns überzeugen können“, sagte Geschäftsführer Yannick Binas. „Nach dem einstimmigen Votum für den Erhalt der Wildcard ist dies das nächste wichtige Signal für den sportlichen Neustart in der kommenden Saison.“

(==================== Linkliste ====================

Nach Einschätzung der Hessen ist Hammink die Paradelösung für den Posten, erfüllt er doch drei wichtige Kriterien: Der Niederländer verfügt unter anderem mit drei Meistertiteln mit Alba Berlin und mehreren Pokalerfolgen in Griechenland und Deutschland über Erfahrung als Spieler auf höchstem Niveau. Außerdem arbeitete er bereits als Agent – 2007 erhielt Hammink als einer der ersten weltweit die offizielle FIBA-Lizenzierung – und kann ein entsprechend großes Netzwerk vorweisen.

ANZEIGE

Und Hamminks Trainertätigkeit beim niederländischen Topklub ZZ Leiden, wo er attraktiven Basketball spielen ließ, war von Erfolg gekrönt. „Unser Anforderungsprofil an einen erfahrenen Coach insbesondere mit Führungsqualitäten, einem starken Recruitingnetzwerk und dem Willen, Spieler zu entwickeln, erfüllt Geert umfassend“, sagt Binas. Hammink wird Mitte August die Arbeit mit der neuen Mannschaft aufnehmen.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Daniels, Jörg
Jörg Daniels
Redakteur in der Sportredaktion
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE