FAZ plus ArtikelSchiedsrichter mit 80

„Ich habe noch nie eine Rote Karte gezeigt!“

Von Jörg Daniels
Aktualisiert am 27.11.2020
 - 10:53
Beruhigend auf die Spieler wirken: Als Schiedsrichter kam Kurt Schimmer bisher auch ohne die Rote Karte aus.
Mit 80 Jahren ist Kurt Schimmer der wohl älteste Fußballschiedsrichter im Liga-Spielbetrieb. Im Interview spricht er über seine Motivation, seine Tricks und ein Tennisdoppel mit Gerd Müller.

Herr Schimmer, nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Jüngst sind Sie 80 Jahre alt geworden. Bis heute sind Sie Schiedsrichter in der A-, B- und C-Liga, Ihren letzten Einsatz vor der Corona-Zwangspause hatten sie am 25. Oktober. Sind Sie weltweit der älteste aktive Schiedsrichter im Liga-Spielbetrieb?

Das weiß ich nicht genau. Was ich sagen kann: In der Schiedsrichtervereinigung Hanau bin ich definitiv der älteste aktive Schiedsrichter, der noch Herrenmannschaften pfeift. In einer normalen Saison komme ich auf etwa 35 Einsätze. So sehr viele aktive Schiedsrichter auf der Welt in meinem Alter wird es aber nicht geben. In Deutschland ist mir jedenfalls keiner bekannt. Viele haben sich längst zurückgezogen, weil es bei ihnen irgendwo zwickt oder klemmt. Die Wehwehchen werden im Alter ja nicht kleiner.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot