Dritte Liga

Wertvolle Wochen für Wehen Wiesbaden

Von Johannes Müller
26.07.2022
, 15:36
Markus Kauczinski ist seit November 2021 Trainer beim SVWW.
Der SV Wehen Wiesbaden blickt auf eine gelungene Saisonvorbereitung und ein 1:1 zum Drittliga-Auftakt zurück. Wesentliches Ziel bleibt der Aufstieg in die zweite Liga.
ANZEIGE

Fußballtrainer haben die Angewohnheit, sich auch an Spielen zu erfreuen, deren Unterhaltungswert bescheiden ist. Etwa wenn sie sehen, dass ihre Mannschaften taktisch das umsetzen, was sie zuvor wochenlang trainieren ließen. Markus Kauczinski, Trainer des SV Wehen Wiesbaden, fand auf diese Weise Gefallen am 1:1 seines Teams gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund zum Auftakt der Drittligasaison 2022/23 am Montagabend.

„In der ersten Halbzeit war das Spiel von Taktik geprägt“, befand Kauczin­ski: „Beide Mannschaften wussten, wie die anderen agieren.“ Sie spielten in derselben Formation, man stand sich gegenseitig auf den Füßen. Während es an Torchancen mangelte, florierten technische Fehler. Erst in der zweiten Halbzeit bekamen die knapp 2900 Zuschauer in Wiesbaden häufiger gelungene Kombinationen und Tore zu sehen.

ANZEIGE

Ständiger Druck am Ball

Kauczinski ist seit November 2021 Trainer beim SVWW. Die Vorbereitung auf die aktuelle Saison war seine erste im Verein, und er betonte, wie wertvoll die vergangenen Wochen gewesen seien.

Er habe seine Ideen ausgiebig besprechen können, ohne Rücksicht auf Regeneration und Pflichtspiele zu nehmen. Damit verbunden ist die Erwartung, dass die kommende Spielzeit erfolgreicher wird als die zurückliegende, als es nur für Platz acht reichte. Gegen Dortmund II überzeugte die Mannschaft ihren Trainer damit, den Gegner durch ständigen Druck zu langen Bällen gezwungen zu haben.

Fehlende Stürmer

Welche Spieler die Vorstellungen des Trainers verwirklichen sollen, ist be­kannt, die Kaderplanung seit Wochen weitgehend abgeschlossen. Nur im Sturm herrscht Handlungsbedarf. Gustaf Nilsson ist der einzige Mittelstürmer beim SV Wehen. Ein Stürmer solle daher noch verpflichtet werden, sagt der Sportliche Leiter Paul Fernie. Kauczinski sprach am Montagabend gar von zwei Stürmern, die kommen sollen.

ANZEIGE

Das dürfte der Realität näher sein. Der Abgang des zu Höherem berufenen Nilsson scheint ausgemachte Sache. Der 25 Jahre alte Schwede traf gegen Dortmund zum zwischenzeitlichen 1:0, in der vergangenen Saison war er mit 14 Toren der treffsicherste Spieler seiner Mannschaft. Bereits im Winter habe dem SVWW ein Angebot in Millionenhöhe vorgelegen, sagt Nico Schäfer, Sprecher der Ge­schäftsführung.

Nilsson blieb, Wehen stieg aber nicht in die zweite Liga auf. Derzeit gebe es kein Wechselangebot, teilte Fernie dem Wiesbadener Kurier mit. Aus Sicht des SV Wehen wäre es besser, ein Transfer ginge schnell über die Bühne. Dann bliebe mehr Zeit, um für Ersatz zu sorgen. Am 1. September schließt das Transferfenster.

Ansonsten dürfte der Stamm der Mannschaft zusammenbleiben. Acht Spieler verließen den Klub, wobei keiner davon bei Kauczinski dauerhaft in der ersten Elf stand. Es kamen sechs Neue, von denen Brooklyn Ezeh und Robin Heußer gegen Dortmund ordentlich debütierten. Wie geplant wurde der Kader etwas verkleinert, aus 28 Lizenzspielern wurden 26.

ANZEIGE

Wichtiger ist aber, dass sich die Haltung der Mannschaft verändert. Nico Schäfer bemängelte im Rückblick auf die vergangene Saison, dass sie es nicht fertiggebracht habe, „mit der richtigen Mentalität in die Spiele zu gehen, in denen es um etwas ging“. Verantwortung müssten alle übernehmen, fordert Kauczinski, nennt neben dem neugewählten Kapitän Johannes Wurtz aber insbesondere die jungen Stammspieler Florian Carstens (23) und Ahmet Gürleyen (23). Sie müssten konstanter ihr Spitzenniveau erreichen und die anderen um sich herum stärker antreiben.

Die Erwartungen im Verein sind hoch, spätestens 2026 möchte der SV Wehen ein etablierter Zweitligaklub sein. In dieser oder der kommenden Saison müsse man eigentlich aufsteigen, betonte Nico Schäfer im April. Kauczinski hingegen wird den Aufstieg nicht öffentlich als Saisonziel ausgeben.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE