FAZ plus ArtikelEisschnelllauf-Präsident Große

„Ich stehe zu den Erfolgen des DDR-Sports“

Von Michael Reinsch, Berlin
29.06.2020
, 08:32
„Ich muss niemandem etwas beweisen“: Matthias Große spricht über seine Pläne im Eisschnelllauf.
Matthias Große ist Lebensgefährte von Claudia Pechstein und nun auch kommissarischer Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft. Das gefällt längst nicht jedem. Im Interview spricht er über seine Strategie und seine Ambitionen.

Ein „zuckersüßes Friedensangebot“ nennt der Sport-Informations-Dienst Ihr Schreiben an die Mitglieder der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), deren Präsident Sie nun sind. Das klingt verdächtig. Was steckt dahinter?

Ich empfinde meinen offenen Brief nicht als Friedensangebot. Denn es gibt keinen Krieg. Stellen Sie sich vor: Das Haus DESG brennt seit zehn Jahren, und viele Menschen schauen diesem Brand untätig zu. Nun komme ich und sage: Ich bin bereit, zu löschen. Und Leute wie Moritz Geisreiter. . .

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Michael Reinsch - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Michael Reinsch
Korrespondent für Sport in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot