FAZ plus ArtikelDeutsche Olympia-Bewerbung

Nur mit Überzeugung

EIN KOMMENTAR Von Anno Hecker
13.08.2022
, 19:33
Die Olympischen Ringe zurück in Deutschland: Der nächste freie Termin wäre 2036.
Olympische Spiele mal wieder in Deutschland? 2036, genau 100 Jahre nach Hitlers Propagandashow? Eine Bewerbung müsste die Bürger überzeugen – gut so. Aber nicht so einfach.
ANZEIGE

Olympia mal wieder in Deutschland? Danach mag fragen, wer in diesen Tagen auf München schaut. Auf die Miniversion mit einer Reihe Europameisterschaften in der Landeshauptstadt. Das wird wohl eine Freude sein, organisiert auch zur Erinnerung an die Sommerspiele von 1972. Heiter bis zum schrecklichen Attentat von palästinensischen Terroristen auf die israelische Mannschaft. Trotz der Tragödie ist der Eindruck von einer modernen, jungen, auf Demokratie gepolten Bundesrepublik 36 Jahre nach den Nazi-Spielen in Berlin prägend. Was Olympia nicht alles kann! Oder konnte?

Inzwischen wird diese gigantische Veranstaltung von außen zu oft als eine Geld- und Ressourcenvernichtungsmaschine beschrieben. Und von innen – von Athleten – nicht selten als Zirkus, in dem die eigentlichen Hauptdarsteller Männchen machen sollen während eines kurzen Auftritts. Warum also nicht zurück in die Zukunft, nach München 2036? Das ist der nächste freie Termin, schon längst ein Datum im Kalender deutscher Olympia-Träumer. Weshalb Bedenkenträger abwehrend die Hände hoben.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Hecker, Anno
Anno Hecker
Verantwortlicher Redakteur für Sport.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
ANZEIGE