FAZ plus ArtikelTeenager bei US Open

Die jungen Wilden im Tennis sind da

Von Doris Henkel, Hamburg
06.09.2021
, 17:47
Leylah Fernandez besiegt Angelique Kerber bei den US Open.
Sind die Sorgen um die nächste Generation unbegründet? Leylah Fernandez etwa spielt Tennis wie nie und besiegelt das Aus für Angelique Kerber bei den US Open. Auch andere Teenager trumpfen auf.

Gute Güte, was sollte das für ein Turnier werden? US Open ohne Serena Williams, Roger Federer und Rafael Nadal, zum gefühlt ersten Mal seit Menschengedenken? Seit Jahren wird darüber diskutiert, wer die Fackel weitertragen soll, wer das Feuer für die nächste Generation von Tennisfans entzünden soll.

Aber vielleicht muss man sich keine Sorgen machen. In Flushing Meadows brennt es dieser Tage lichterloh, und Leylah Fernandez brachte die Sache wunderbar auf den Punkt. „Es sollte der Welt und der Tenniswelt die Augen öffnen, all die Teenager und jungen Leute bei den US Open und bei anderen Turnieren zu sehen. Da kommt eine Welle der jungen Generation, die so großen Einfluss nehmen will, wie sie nur kann.“

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Wir feiern 3 Jahre F+

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot