<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Lasst uns Unkraut pflanzen!

Von CHRISTIANE HABERMALZ, Fotos von JENS GYARMATY

16.11.2018 · Un­se­re Au­to­rin Chris­tia­ne Ha­ber­malz wird zur Öko-Gu­er­ril­le­ra: Um das In­sek­tenster­ben zu be­kämp­fen, hegt sie Wild­kräu­ter auf dem Bal­kon und setzt heim­lich Bü­sche im Park.

M ein ge­hei­mes Le­ben als Öko-Gu­er­ril­le­ra be­gann vor et­wa acht Mo­na­ten. Im Jahr zu­vor war die Kre­fel­der Stu­die ver­öf­fent­licht wor­den, die be­leg­te, was je­der, der sei­ne sie­ben Sin­ne bei­sam­men­hat, ei­gent­lich längst ge­ahnt hat­te: Die In­sek­ten ver­schwin­den. Und mit ih­nen die Vö­gel, Rep­ti­li­en, Fle­der­mäu­se, die sich von ih­nen er­näh­ren. Bis zu 75­ Pro­zent Rück­gang an Bio­mas­se in den ver­gan­ge­nen 30 Jah­ren!

Die Stu­die traf mich wie ein Schock. Ich er­in­ner­te mich, wie ich frü­her, wenn ich über ei­ne Wie­se ging, mit je­dem Schritt rechts und links die Gras­hüp­fer auf­ge­scheucht hat­te. Jetzt, so mein Ein­druck, kick­te ich höchs­tens noch ein paar weg­ge­wor­fe­ne Zi­ga­ret­ten­stum­mel zur Sei­te. Und wie lan­ge war es her, dass ich mit Be­dau­ern auf die vie­len Mot­ten und Nacht­fal­ter ge­blickt hat­te, die zum kol­lek­ti­ven Selbst­mord in die Glüh­lam­pen der Stra­ßen­la­ter­nen flo­gen? Heu­te schwärmt kaum noch et­was im Licht­ke­gel der La­ter­nen. Auf ein­mal wur­de mir der Man­gel über­all schmerz­lich be­wusst.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Quelle: F.A.S.

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.