FAZ plus ArtikelHier spricht der Gast

Ein Mix aus Gourmet-Mainstream und kreativen Ideen

Von Jürgen Dollase
19.08.2022
, 13:14
Tagliatelle mit frischen Pfifferlingen, Nektarinen und Pecorino“ (26 Euro)
Im Dresdner „Caroussel Nouvelle“ steht Klassisches und weniger Klassisches auf der Speisekarte. Unser Kritiker hat vielerlei probiert – und eine klare Präferenz.
ANZEIGE

Die Geschichte des Restaurants „Caroussel“ im Dresdner Hotel „Bülow Palais“ ist eine typische Nachwendestory. Im Jahr 1990 kaufte das aus Stuttgart stammende Ehepaar Bülow eine Immobilie, die zur „Bülow-Residenz“ wurde. 1993 kam der junge, talentierte und abenteuerlustige Koch Ralf Kutzner dazu, der dort 1997 einen Michelin-Stern erkochte und Direktor des Hotels wurde. Heute befindet sich das Restaurant unter Küchenchef Sven Vogel in dem sehr schönen, historisch wirkenden, aber tatsächlich erst 2010 erbauten „Bülow Palais“ gegenüber der Dreikönigskirche in der Dresdner Neustadt, die im Grunde heute die eigentliche Altstadt von Dresden ist. Nach dem Lockdown hat man hier das ehemalige Bistro mit dem Gourmetrestaurant vereinigt. Im „Caroussel Nouvelle“ gibt es nun mittags und abends „Klassiker“ und abends zusätzlich zwei Gourmet-Menüs, aus denen man sich alle Gerichte aber auch einzeln bestellen kann.

Und so probiert der Gast erst einmal klassische Standards wie ein „Carpaccio von Rind und Kalb: Olive, Parmesan und Pinienkerne“ (24 Euro), bei dem alle Bestandteile von guter Qualität sind. Man sollte bei solchen Gerichten – auch wenn sie eigentlich „nur“ Assemblagen von einzelnen Elementen sind – immer auf gute Proportionen achten. Ein gutes Olivenöl sollte man genau so deutlich wahrnehmen können wie die Qualität von Fleisch oder Parmesan. Während beim Carpaccio das Fleisch nicht so recht definierbar ist, gefällt die Kombination von „14 Monate gereiftem Serrano-Schinken“ mit „zweierlei Melone und Rukola“ (22 Euro) vor allem wegen der guten Produktqualität beim Schinken und dem sehr schön sommerlich wirkenden Zusammenspiel mit Stücken von purer, angegrillter Melone und Melonengel.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

„Caroussel Nouvelle“ im Hotel Bülow-Palais. Königstr. 14, 01097 Dresden; Tel. 0351/800 30, www.buelow-palais.de; Küche täglich von 12-14 und 18-22 Uhr; Klassiker-Karte täglich, Gourmet-Karte Di-Sa von 18-22 Uhr. Vorspeisen 14-28 Euro, Hauptgerichte 26-38 Euro.

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Gutscheinportal
Finden Sie die besten Angebote
Selection
Exklusives für Anspruchsvolle
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit im Unternehmen
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE