FAZ plus Artikel„Carls Brasserie“ in Hamburg

Das hat schon was hier

Von Jürgen Dollase
05.04.2022
, 17:58
Der Fisch, mit Haut serviert, ist dezent gegart und angeräuchert.
„Carls Brasserie“ an der Elbphilharmonie in Hamburg überzeugt unseren Kolumnisten. Das Ambiente ist nicht ganz wie in Paris, das Essen dafür vom Feinsten: French Cuisine mit saisonalen Produkten aus dem deutschen Norden.
ANZEIGE

Die Öffnungszeiten der mit bester Aussicht gegen­über der Elbphilharmonie gelegenen Brasserie „Carls“ in Hamburg sind so gewählt, dass der Abend schon nachmittags um 16.30 Uhr beginnt. Man kann hier sein Essen so bekommen, dass man bequem passend zur Abendveranstaltung in dem berühmten Konzerthaus auf seinem Platz sitzt. Thomas Martin vom „Louis C. Jacob“ an der Elbchaussee, der schon einmal unser „Liebling des Jahres“ in der Sparte „Klassik“ war, hat für das „Carls“ ein klares Programm: „Französische Kochkunst trifft auf saisonale Produkte aus Norddeutschland.“

Den Beginn machen wir mit dem „Nordische­n Eismeersaiblingsfilet ‚Fumé‘ – Forellenkaviar, Meerrettich, Pastinake, Dashi“ (19,50 Euro). Der Fisch, mit Haut serviert, ist dezent gegart und angeräuchert. Wesentlich ist hier ein klarer Sud mit kleinen Einlagen, grünen Tupfern von einem Kräuteröl und dem herzhaften Geschmack der Dashi-Brühe; krosse Streifen von Pastinaken, ein Hauch frischer Meerrettich und der Forellenkaviar runden ab.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

„Carls Brasserie“, Am Kaiserkai 69, 20457 Hamburg; 040/300 322 400, www.carls-brasserie.de; Küche täglich 12–15 und 16.30–21.30 Uhr; Vorspeisen 9,50–19,50 Euro, Hauptgerichte 21,50–39 Euro, Menü 62,50 (4 Gänge).

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Gutscheinportal
Finden Sie die besten Angebote
Selection
Exklusives für Anspruchsvolle
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
ANZEIGE