FAZ plus ArtikelNach jahrelangem Verzicht

Jetzt geht’s an die Wurst!

Von Freya Altmüller
11.02.2021
, 12:54
Seit ihrer Kindheit durfte unsere Autorin kein Fleisch essen – eine Unverträglichkeit war schuld. Doch damit ist jetzt Schluss. Wie ist das, wenn man plötzlich Fleisch und Fisch entdeckt?

Kennen Sie das bekannte Trinkspiel: „Ich habe noch nie...“? Wenn ich bis vor gut einem halben Jahr gesagt hätte, ich hätte noch nie Salami gegessen, hätte außer mir fast jeder trinken müssen. Bis vor ein paar Monaten, mit 31, hatte ich tatsächlich noch nie Salami gegessen. Und ich hatte es auch nicht vor. Nie!

Als ich zwei Jahre alt war, bemerkten meine Eltern, dass ich von tierischem Eiweiß Ausschlag bekam. Ich hatte eine Unverträglichkeit gegen Fisch und Fleisch. Auch Eier und Milchprodukte sorgten für rote Punkte auf meiner Haut. Meine Eltern und ich wurden Vegetarier. Ich habe sie nie ein Schnitzel braten sehen, nie eine Weihnachtsgans backen. Bei uns gab es Grünkernfrikadellen, Zucchini-Schiffchen und Nudelauflauf. (Wie sehr sie da wohl verzichteten, der Tochter zuliebe?) Jedenfalls: So kannte ich das, mein Leben lang.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot