FAZ plus ArtikelEssensvorlieben

„Die Vorstellung, dass Männer Steak und Frauen Salat mögen, ist noch relativ jung“

Von Leonie Feuerbach
01.01.2021
, 08:09
Wieso gehen wir davon aus, dass Männer und Frauen verschiedene Essensvorlieben haben? Ein Gespräch mit dem Historiker Paul Freedman, der in Yale unter anderem zur Küche des Mittelalters lehrt und forscht.

Manche Nahrungsmittel verbinden wir mit Frauen, etwa Salat, Joghurt, Schokolade, und andere, wie Bier, Steak, Schweinshaxe, mit Männern. Woher kommt diese Vorstellung?

Zunächst mal hat das keine biologischen Gründe. Es ist aber auch nicht tief in der westlichen Essenskultur verwurzelt. Die Vorstellung, dass Männer Steak und Frauen Salat mögen, ist noch relativ jung. Amerikanische Kochbücher aus dem 19. Jahrhundert sind voller Ratschläge für Frauen dazu, wie sie den Haushalt führen sollten. Aber davon, dass Frauen anderes Essen mögen als ihre Ehemänner, ist in diesen Büchern nicht die Rede. Nicht mal davon, dass Kinder das tun!

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: Frankfurter Allgemeine Magazin
Autorenporträt / Feuerbach, Leonie
Leonie Feuerbach
Redakteurin im Frankfurter Allgemeine Magazin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot