<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelAufwachsen im Internet

Generation Babyfoto

Von Maria Wiesner
 - 13:54
zur Bildergalerie

Manchmal tragen Stars ihre Familienkonflikte auf Social Media aus. Bei Gwyneth Paltrow war das unlängst der Fall. Die Schauspielerin und Unternehmerin hatte auf ihrem Instagram-Account ein Selfie aus dem Skiurlaub gepostet, auf dem ihre vierzehnjährige Tochter Apple zu sehen war. Das Gesicht der Jugendlichen war zur Hälfte von einer schillernden Skibrille verdeckt.

„Mom, wir haben darüber gesprochen, du kannst nicht einfach irgendetwas ohne meine Zustimmung posten“, schrieb Apple in die Kommentarspalte unter dem Foto. Gwyneth Paltrow hat auf Instagram fünf Millionen Follower. In bislang mehr als 2000 Kommentaren diskutierten diese darüber, ob das Kind nur „eine verwöhnte Göre“ sei oder ob Paltrow besser daran getan hätte, den Wunsch ihrer Tochter nach Privatsphäre zu respektieren.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z. Woche
Maria Wiesner
Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET.
FacebookTwitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenGwyneth PaltrowFacebookInstagramApple