FAZ plus ArtikelPsychologin über Achtsamkeit

„Es ist viel sinnvoller, einen gesunden Egoismus zu entwickeln“

Von Johanna Dürrholz
23.06.2020
, 06:42
Was ist, wenn der Arbeitgeber ständige Bereitschaft erwartet – und einen der Stress weniger effizient macht? Eine Psychologin der App „Headspace“ spricht über falsche Ansprüche, einsame Männer – und kleine Gewohnheiten, die Krisen vorbeugen.

Frau Junge, Sie beraten Menschen, die in ihr Leben mehr Ruhe, Achtsamkeit und neue Perspektiven bringen wollen. Als heute morgen mein Wecker ging, hab ich als Allererstes zum Handy gegriffen und noch im Bett Nachrichten und E-Mails gecheckt. Was halten Sie von diesem Start?

Der ist nicht so achtsam, wie er hätte sein können. Sie können sich die Frage stellen: Bringt Ihnen das auf den Tag gesehen wirklich den Start, den Sie sich erlauben könnten – oder bringt es Sie gleich auf einen bestimmten Performance-Level? Was ist Ihr höheres Ziel an diesem Tag? Total zu performen, von Anfang an ganz viel zu leisten – oder vielleicht so zu starten, dass man auch mittags noch Power hat? Dass man in Balance ist? Haben Sie das Gefühl, dass da eine innere Getriebenheit zu befriedigen ist? Oder wollen Sie abends zu Bett gehen und sich denken: Das war ein guter Tag heute. Das will ich morgen wieder haben.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Duerrholz, Johanna
Johanna Dürrholz
Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot