FAZ plus ArtikelBrazilian Butt Lift

Nicht von dieser Welt

Von Kerstin Mitternacht
29.06.2021
, 13:19
Makellos – von allen Seiten: Reality-Star Kim Kardashian hat manchen Trend geprägt, so auch den zum Brazilian Butt Lift.
Der Brazilian Butt Lift, eine Vergrößerung des Gesäßes, wird auch in Deutschland beliebter. In den sozialen Medien wird er als Schönheitsideal gefeiert. Doch selbst Schönheitschirurgen warnen vor dem Eingriff.
ANZEIGE

Dimitrios Takas sagt, die Patientinnen, die vor ihm in seiner Praxis in Frankfurt sitzen und nach einer Po-Vergrößerung fragen, treten immer sehr ähnlich auf: „Die klassische Patientin kommt alleine oder mit einer weiteren Freundin, die auch Interesse hat“, so der Schönheitschirurg. „Dann zückt die Patientin das Handy und zeigt mir Fotos aus den sozialen Medien, denen man ansieht, dass sie bearbeitet sind, und sagt, so wolle sie das auch haben. Die Vorstellung ist da sehr konkret.“

ANZEIGE

Die Po-Vergrößerung oder Glutealvergrößerung, wie der Fachbegriff lautet, schwappt aus Lateinamerika und den USA immer mehr nach Europa. „Der Brazilian Butt Lift ist stark durch soziale Medien und Promi-Presse getrieben“, fasst Takas zusammen. Die jüngere Generation der unter 28-Jährigen habe ein Schönheitsideal einer nicht realen Welt. Denn ein Brazilian Butt Lift, wie es in sozialen Medien gezeigt wird, ist allein mit Sport und Ernährung nicht zu schaffen – und gleichzeitig eine der gefährlichsten Schönheitsoperationen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE