<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelHomeschooling

Warum ich als Hilfslehrerin versagt habe

Von Anke Schipp
Aktualisiert am 07.04.2020
 - 15:37
Unterricht zu Hause ist eine Herausforderung für die ganze Familie.
Eltern mussten in den vergangenen Wochen ihre Kinder zum Lernen bringen. Einige haben das mit Bravour gemacht – oder behaupten das zumindest. Unsere Autorin hat eine andere Erfahrung gemacht.

Mittwoch, 11 Uhr in einer Vierzimmerwohnung in Frankfurt. Conference-Call mit den Kollegen. Die Verbindung ist schlecht, ich muss mich konzentrieren. Leider ist das genau der Zeitpunkt, an dem meine Tochter ihr Chemieexperiment startet. „Mama, wo ist der Essig? Ich muss da ein Ei reinlegen.“ Ich flüstere: „Oben rechts im Regal.“ Fünf Minuten Ruhe. Die Tür geht wieder auf: „Und jetzt muss noch Zahnpasta drauf. Schau mal, so richtig?“ Ich schaue auf das Ei im Glas, während ich telefoniere, und sage einfach: „Ja, so!“ Obwohl ich die Zahnpasta nicht erkenne und ohnehin nicht weiß, wie dick die Schicht sein muss, damit das Experiment glückt. Aber ich denke bei mir: Ist ja nur Chemie! Und so lange nichts explodiert, bin ich meiner Aufsichtspflicht nachgekommen. Zurück im virtuellen Meeting, habe ich trotzdem den Faden verloren.

Es ist die dritte Woche des Homeschooling. Ein Experiment für alle Eltern. Und wie jeder in Chemie und auch sonst weiß: Experimente können scheitern. Vielleicht auch dieses. So wird es in meinem Fall wohl auch sein; meine vorläufige Bilanz lautet jedenfalls, dass ich mich als Hilfslehrerin nicht so richtig gut eigne. Es gibt vermutlich Schlimmeres. Wenn da nicht die vielen anderen Aushilfslehrer wären, die von Improvisieren nicht viel halten, sondern die drei Wochen Homeschooling so durchziehen, als wäre es ein neues Projekt im Job, an dessen Ende eine Beförderung winkt.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Schipp, Anke
Anke Schipp
Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.