FAZ plus ArtikelDer Miniminimini-Rock

Kürzer geht nicht

Von Johanna Dürrholz
16.06.2022
, 14:40
Die It-Girls der 2000er trugen sie in Gürtellänge und ob Unterwäsche darunter war, lag allein im Ermessen der jeweiligen Trendsetterin. Jetzt ist er wieder da und genauso kurz wie damals: Der Minirock.
ANZEIGE

„Das ist der Itsy Bitsy Teenie Weenie Honolulu Strand Bikini“, ach neeee, da geht’s ja gar nicht um Miniröcke. In meiner Erinnerung aber ist das Lied eng mit Miniröcken verknüpft. Der erste Minirock, den ich unbedingt haben wollte, war aus Jeansstoff, ich war vielleicht sieben und wollte außerdem ebenso unbedingt einen Bikini. Meine Mama trällerte daraufhin immer bloß das Eingangslied, ich bekam zu meinem großen Verdruss einen unverschämt langweiligen Einteiler zum Baden und war zumindest kurzzeitig beleidigt.

Den Minirock aus Jeansstoff aber bekam ich, in jeansigem Rot. Fetzig, fanden wir damals. Aus heutiger Sicht ist ein roter Jeansrock mit Knielänge wohl eher spießig, unter Mini verstehen wir nämlich wirklich mal Miniminimini, zumindest wenn man sich Modelle wie die von Miu Miu oder Diesel anschaut. Letzteres erinnert eher an einen großen Gürtel.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z. Magazin
Autorenporträt / Duerrholz, Johanna
Johanna Dürrholz
Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Gutscheinportal
Finden Sie die besten Angebote
Selection
Exklusives für Anspruchsvolle
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit im Unternehmen
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE