Lehnstuhl von Vico Magistretti

Symbol der Swinging Sixties

Von Peter-Philipp Schmitt
Aktualisiert am 28.11.2020
 - 15:28
Mit einer Sitzfläche aus geflochtenem Bast: Der Esszimmerstuhl Carimate
Vico Magistretti, der im Oktober 100 Jahre alt geworden wäre, entwarf 1959 für das Club House des Golfclubs Carimate einen Lehnstuhl. Er schrieb Designgeschichte. Fritz Hansen bringt ihn neu heraus.

Carimate ist ein unscheinbarer Ort in der Lombardei, keine 5000 Personen leben in dem Städtchen. Seine berühmtesten Einwohner allerdings, glaubt man der Internetseite der italienischen Gemeinde, waren gleich zwei deutsche Fußballweltmeister: Lothar Matthäus und Andreas Brehme. Die beiden lebten in Carimate, als sie Ende der achtziger Jahre zusammen für Inter Mailand spielten – die Metropole liegt nur 25 Kilometer entfernt.

Carimate ist auch aus einem anderen Grund bekannt, jedenfalls in Italien und unter Architekten: Das Club House des Golfclubs Carimate hat Vico Magistretti zusammen mit Guido Veneziani konzipiert und geplant. Magistretti (1920 bis 2006), der aus einer namhaften Mailänder Architektenfamilie stammte, zählt zu den einflussreichsten Gestaltern des 20. Jahrhunderts.

Ende der fünfziger Jahre trat er als Industriedesigner erstmals hervor, 1962 entstand das Club House, ein Bau aus verschiedenen Elementen, die sich in die Landschaft einpassen, ohne sie zu überragen oder zu überwältigen. Auch die Inneneinrichtung entwarf Magistretti, darunter einen Stuhl, der eher skandinavisch anmutet und der ihn schlagartig bekannt machte.

Der Lehnstuhl aus Holzorientierte sich am ländlichen Stil der damaligen Zeit. Für den Golfclub aber ließ Magistretti ihn knallrot lackieren. Das war vermutlich einer der Gründe, warum der Esszimmerstuhl Carimate, 1959 von Cassina erstmals produziert, zu einem Symbol der anbrechenden Swinging Sixties wurde. Magistretti, neben den Brüdern Achille und Pier Giacomo Castiglioni, Ettore Sottsass und Marco Zanuso einer der Gründerväter des italienischen Nachkriegsdesigns, war ein Verfechter der Idee, dass Produkte, wie sie gestaltet und verarbeitet werden, über Jahre bestehen können müssen. Sein Anliegen: „Keine Merkwürdigkeiten begehen.“

Wie zeitlos schön viele seiner Entwürfe sind, zeigt auch sein Carimate, der jetzt von Fritz Hansen in einer „Lehnstuhl-Jubiläumsausgabe“ anlässlich des 100. Geburtstags von Magistretti neu herausgebracht wurde. Er besteht nun aus Buchenholz und Flachs, und es gibt ihn nicht nur in Rot, sondern auch in Schwarz.

Quelle: F.A.Z. Magazin
Autorenporträt / Schmitt, Peter-Philip
Peter-Philipp Schmitt
Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot