Ganni x New Balance Turtledove

Dänische Entspanntheit

Von Aylin Güler
01.07.2022
, 15:06
Hybrid aus Lauf- und Alltagsschuh: Der 2002 R „Turtledove“
Der 200 R „Turtledove“ von Ganni x New Balance kommt skandinavisch unbeschwert daher. Als Dad-Sneaker mit Retro-Vibes liegt er voll im Trend. Und ist auch noch besonders nachhaltig. Die Kolumne Sneak around.
ANZEIGE

Ist diese Zusammenarbeit so besonders?

Das dänische Luxuslabel Ganni hat sich mit der amerikanischen Sneakermarke New Balance zusammengetan, um einen coolen Dad-Sneaker auf den Markt zu bringen. Der 2002 R „Turtledove“ sieht nicht nur retro aus, er wird auch besonders nachhaltig hergestellt. Die Zusammenarbeit entspricht dem „New Balance Green Leaf Standard“: Mindestens 50 Prozent der Obermaterialien stammen aus umweltschonenden Quellen, mindestens ein Sohlenbestandteil ebenfalls.

„Unsere Markenziele stimmen gut überein, besonders unser Bemühen, die Bedeutung von Nachhaltigkeit in unserer Branche hervorzuheben“, sagt Lauren Fitzsimmons, die sich bei New Balance um globale Kooperationsprojekte kümmert. Der 2002 R ist ein Hybrid aus Laufschuh und Alltagssneaker, schön und bequem. Ditte Reffstrup, Kreativdirektorin bei Ganni, sagt: „Der Stil des New Balance 2002 R passt perfekt zum Kopenhagener Kleidungsstil – wir sind immer mit dem Fahrrad unterwegs oder laufen irgendwo.“ In Anlehnung an die Nullerjahre gibt es die Schuhe in Grün und Grau.

ANZEIGE

Wer ist bitte noch mal Ganni?

Das in Kopenhagen ansässige Designerlabel Ganni wird von dem Ehepaar Ditte und Nicolaj Reffstrup geleitet. Nicolaj Reffstrup ist auch der Gründer. 2020 startete die Marke ihren „Responsibility Game Plan“, mit 44 Zielen in den Bereichen „People“, „Planet“, „Product“ und „Prosperity“ (Wachstum), die bis 2023 erreicht werden sollen. Mit der unbeschwerten Herangehensweise an die Schlichtheit und Funktionalität des skandinavischen Designs kommt Ganni besonders bei jungen, modeaffinen Frauen gut an. Und da die sogenannten #GANNIGirls oft New-Balance-Sneaker tragen, schien die Zusammenarbeit für beide Marken eine folgerichtige Ergänzung.

Kriegt man den Schuh überhaupt noch irgendwo?

Der 2002 R kam am 13. April auf den Markt. Schnell war er in Onlineshops ausverkauft. Inzwischen wird er auf dem Zweitmarkt und Wiederverkaufsplattformen wie StockX für bis zu 400 Euro gehandelt. Ob der Preis bald fällt oder weiter steigt, ist schwer zu sagen – auch der Sneaker-Markt ist volatil.

Passt der Sneaker zu den Trends der Saison?

Das Design des Schuhs verströmt Retro-Vibes und wirkt zugleich zeitlos. Die Modelle sind für Frauen ebenso wie für Männer (bis Schuhgröße 45) gemacht – Pluspunkt! Auch die zertifiziert biologischen, wiederverwerteten und umweltschonenden Materialien sind für immer mehr Käufer wichtig. Nicht zu vergessen: Der Schuh wird in den angesagten Farben Grün und Grau angeboten. Also klare Antwort: Ja, ein absoluter Trend-Sneaker!

ANZEIGE
Quelle: F.A.Z. Magazin
Autorenrporträt / Güler, Aylin
Aylin Güler
Redakteurin für Social Media.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Gutscheinportal
Finden Sie die besten Angebote
Selection
Exklusives für Anspruchsvolle
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit im Unternehmen
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE