Sonra Proto Porsche Design

Ein Sneaker als Liebeserklärung an den 912er

Von Aylin Güler
Aktualisiert am 22.11.2020
 - 14:31
Schiefergrau mit roten Reflexen: Der Sonra Proto im Porsche Design
Die Sneaker-Marke Sonra hat einen weiteren Luxus-Turnschuh in limitierter Auflage herausgebracht: Der Stil des Porsche 912 lässt sich nun an den Füßen tragen. Die Kolumne Sneak around.

„Einmal Porsche fahren.“ Das war der Traum des kleinen Hikmet Sugoer. (Nein, das ist nicht der Anfang eines Märchens. Und ja, Sie sind hier richtig in meiner Sneaker-Kolumne.) Den Traum erfüllte sich der Berliner im Alter von 28 Jahren, da war er noch Student. Er legte all sein Erspartes zusammen und kaufte sich einen signalroten Porsche 912. „Autos waren in meiner Generation etwas ganz Besonderes. Sie bedeuteten die große Freiheit, sozusagen die ersten eigenen vier Wände“, erzählt der Schuh-Designer.

„Autos sind für mich nicht nur ein Alltagsgegenstand. Für mich mussten auch Emotionen her.“ Knapp 20 Jahre später wählt Sugoer genau dieses Auto als Inspiration für seine Zusammenarbeit mit Porsche Design. Eine echte „Traum-Kollaboration“ für den dreifachen Familienvater, der sich selbst „Porsche-Fanboy“ nennt.

Sonderedition in Rot

Auch in der Sneaker-Welt hat sich Sugoer schnell nach vorne bewegt. 2002 eröffnete er in Berlin Solebox, einen bekannten Sneaker-Laden. Nach vielen erfolgreichen Kooperationen zum Beispiel mit New Balance, Asics, Adidas und Puma stieg er 2013 aus und verkaufte Solebox. Fortan widmete er sich seinem eigenen Traum: 2016 entstand seine Sneaker-Marke Sonra. Die Luxus-Turnschuhe, die Sugoer nach nachhaltigen Kriterien herstellt, stehen für Qualität „Made in Germany“.

Nun hat der Sonra-CEO einen weiteren echten Luxus-Turnschuh in limitierter Auflage herausgebracht, den Sonra Proto „Porsche Design Edition“. „Dieser Schuh ist eine Liebeserklärung an meinen Porsche 912, der mich in vielen emotionalen Momenten meines Lebens begleitet hat“, sagt der Siebenundvierzigjährige. Der Sneaker nimmt den markanten und dennoch eleganten Stil des 912 auf und mischt eine schiefergraue Basis mit roten Reflexen. Die Farben erinnern an Sugoers Lieblings-Autofarben.

Der Schuh besteht teilweise aus pflanzlich gegerbtem Leder und setzt die Bemühungen von Sonra fort, umwelt- und hautfreundliche Materialien zu verwenden. Für das Obermaterial wurde naturgenarbtes Premium-Rindsleder verwendet. Zu erkennen ist der Schuh am Original-Porsche-912-Schriftzug. Der in Deutschland hergestellte Sneaker kam Ende Oktober im Porsche-Design-Onlinestore heraus und dann auch auf Sugoers Website. Die limitierten Schuhe kosten 295 Euro pro Paar. Neben der regulären Version gibt es eine Sonderedition in kräftigem Rot, eine Reminiszenz an den Porsche 912, den er selbst fährt. Dieses Paar geht an den Gewinner einer Verlosung und wird nur einmal in dessen Wunschgröße produziert.

Henning Rieseler, Head of Studio Berlin von Studio F.A. Porsche, hat schon mehrere Sneaker entworfen. „Es ist für uns extrem spannend, auch in eher unkonventionellen Umfeldern für die Marke Präsenz zu zeigen“, sagt er über die Zusammenarbeit. Für mich ist es ein schöner Schuh, der zeigt, dass man immer an seinen Träumen festhalten sollte.

Quelle: F.A.Z. Magazin
Autorenrporträt / Güler, Aylin
Aylin Güler
Redakteurin für Social Media.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot