New Balance 878 JD exclusive

Stilbruch-Element mit Tradition

Von Aylin Güler
19.11.2021
, 07:17
Ob zum Anzug oder zur Mom-Jeans: Die New Balance 878 JD exclusive runden jedes Outfit ab.
Man sieht sie nicht nur an Influencer-Füßen: Der New Balance 878 passt sowohl zum grauen Jogger als auch zur lässigen Anzughose. Bei JD ist er exklusiv in vier Farben erhältlich. Die Kolumne Sneak around.
ANZEIGE

Was muss man über New Balance wissen?

Die in Boston ansässige Firma wurde 1906 gegründet. Anfangs produzierte New Balance nur orthopädische Einlagen. Erst Mitte der sechziger Jahre begann die Produktion eigener Laufschuhe. Mit dem Laufboom in den Siebzigern in den Vereinigten Staaten schossen die Schuhverkäufe in die Höhe. Produziert werden die Schuhe zum größten Teil noch in Amerika, dort gibt es fünf Produktionsstätten, weitere in England und China.

Wann kam der 878 zum ersten Mal raus?

Erstmals Anfang der neunziger Jahre, als Laufschuh. Der erste Sneaker hatte einen weißen Grundton sowie schwarze und marineblaue Akzente. Im Jahr 2015 schaute New Balance ins Archiv und brachte den OG New Balance 878 wieder heraus. In den vergangenen sechs Jahren hat die Marke eine Reihe neuer Farben eingeführt, darunter auch exklusive Kooperationen.

ANZEIGE

Wie kombiniert man die Sneaker?

Klingt langweilig und nicht sehr einfallsreich, aber: Tatsächlich tragen nicht nur Influencer den Schuh am liebsten zur grauen Jogger, sondern auch ich. Als Stilbruch-Element rundet man das Outfit mit einem schicken Blazer oder einem langen Mantel ab. Aber auch zur klassischen Mom-Jeans oder einer lässigen Anzughose lassen sich die 878er gut kombinieren.

Wo kann man den 878 kaufen?

Der New Balance 878 ist in vier Farben bei JD erhältlich – darunter auch meine Sneaker in grau. Die Schuhe bestehen aus einem atmungsaktiven Obermaterial aus Mesh und Wildleder. Eines der Details: die ABZORB Mittelsohlenpolsterung für erstklassige Dämpfung. Gut zu wissen: New-Balance-Sneaker fallen generell kleiner aus. Beim Kauf also unbedingt eine halbe bis eine ganze Schuhgröße hochgehen.

Was haben Neonazis damit zu tun?

ANZEIGE

Anfang der nuller Jahre wurden New-Balance-Sneaker wegen ihres Markenzeichens N, das als Abkürzung für „national“ interpretiert wurde, unter Neonazis beliebt. Das Unternehmen wehrte sich gegen die Vereinnahmung und verhängte einen Lieferstopp für 40 rechtsgesinnte Geschäfte in Deutschland. Kurz nach der Präsidentenwahl 2016 in den Vereinigten Staaten wurde dann bekannt, dass New Balance Trumps Position gegen das ausgehandelte transpazifische Freihandelsabkommen unterstützte. Wütende Kunden veröffentlichten daraufhin Videos, in denen sie ihre New-Balance-Schuhe in den Müll warfen. Das Unternehmen erklärte: Als einzige größere Firma, die noch Sportschuhe in den Vereinigten Staaten herstellt, habe New Balance einen anderen Blick auf den Welthandel. Man wolle mehr Schuhe in den USA herstellen, nicht weniger.

Quelle: F.A.Z. Magazin
Autorenrporträt / Güler, Aylin
Aylin Güler
Redakteurin für Social Media.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Gutscheinportal
Finden Sie die besten Angebote
Selection
Exklusives für Anspruchsvolle
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit im Unternehmen
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE