FAZ plus ArtikelWohnpsychologe im Interview

„Selbst künstliche Pflanzen sind besser als keine Pflanzen“

Von Anna Vollmer
10.02.2022
, 17:05
Abwechslung ist Trumpf: Je vielfältiger die Eindrücke, desto größer der positive Effekt.
Was uns entspannt und konzentrierter werden lässt: Der Wohnpsychologe Harald Deinsberger-Deinsweger über die positiven Effekte von Natur in der Wohnung.
ANZEIGE

Der Österreicher Harald Deinsberger-Deinsweger ist Psychologe und beschäftigt sich mit der Frage, wie Menschen und ihre Beziehungen durch Räume und Architektur beeinflusst werden. Als Geschäftsführer von „Wohnspektrum“ in Graz und Leiter des Institutes für Wohn- und Architekturpsychologie bildet er Psychologen und Innengestalter aus und berät Bauprojekte bei der Planung von Wohnungen und Büros.

Welche Rolle spielen Pflanzen für unser Wohlbefinden?

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: Frankfurter Allgemeine Quarterly
Autorenporträt / Vollmer, Anna
Anna Vollmer
Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Gutscheinportal
Finden Sie die besten Angebote
Selection
Exklusives für Anspruchsvolle
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit im Unternehmen
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE