FAZ plus ArtikelBenito Bause in „All You Need“

„Sex wird in der deutschen Gesellschaft viel zu sehr tabuisiert“

Von Patrick Heidmann
07.05.2021
, 09:00
Benito Bause spielt die Hauptrolle in „All you need“, der ersten ARD-Serie mit ausschließlich queeren Protagonisten. Im Interview erzählt er, wie Dreharbeiten mit einem Intimacy-Koordinator ablaufen und welche Alltagserfahrungen er selbst in die Rolle einfließen ließ.

Herr Bause, „All you need“ ist die erste deutsche ARD-Serie mit ausschließlich queeren Protagonisten...

Und das im Jahr 2021. Was für ein Armutszeugnis eigentlich für unsere Gesellschaft, oder?

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Benito Bause

Geboren 1991 als Sohn eines deutsch-italienischen Psychiaters und einer aus Tansania stammenden Kinderbuchautorin wuchs Benito Bause in Lüdenscheid und Hannover auf. Von 2013 bis 2017 studierte er Schauspiel Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig und stand währenddessen am Theater in Halle auf der Bühne. Nach dem Studium ging er als Ensemblemitglied ans Schauspielhaus Zürich, bevor er ans Residenztheater in München wechselte. Nach der laufenden Spielzeit will Bause, der auch schon Rollen in Serien wie „Die Gipfelstürmer“ oder „Das letzte Wort“ vor der Kamera stand, vor allem freischaffend tätig sein. Die Serie „All you need“, in der er die Hauptrolle spielt, ist ab dem 7. Mai in der ARD Mediathek zu sehen.

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot