Veronika Heilbrunner

„Was man sich erträumt, passiert auch irgendwann“

Von Alfons Kaiser
19.01.2022
, 21:06
In Paris: Ihr Stilgefühl hat Veronika Heilbrunner zu einer der bekanntesten Influencerinnen in Deutschland gemacht.
Sie ist eine der bekanntesten Influencerinnen in Deutschland: Im Stil-Fragebogen verrät Veronika Heilbrunner wie abergläubisch sie wirklich ist, wie die Maske ihr bei der Kindererziehung hilft – und was an ihrem Garten unvernünftig ist.
ANZEIGE

Eine Fahrt vom Hotel Crillon zur Chanel-Schau an der Périphérique. Veronika Heilbrunner antwortet auf alle Fragen blitzschnell, denn sie muss öfters Instagram-Storys posten, besonders an solchen Tagen in Paris. Ihre positive Ausstrahlung und ihr Stilgefühl haben sie zu einer der bekanntesten Influencerinnen in Deutschland gemacht. Mit ihrem Verlobten Justin O’Shea gehört sie zu den am häufigsten fotografierten Figuren bei den Modenschauen – wenn die denn stattfinden. Mit O’Shea und dem dreijährigen Sohn Walter lebt die Vierzigjährige in Oberbayern. Von dort aus ist sie viel in der Modewelt unterwegs.

Was essen Sie zum Frühstück?

Erst einmal trinke ich Zitronenwasser mit Essig. Dann gehe ich reiten. Und dann esse ich das auf, was Walter übriggelassen hat: Porridge mit Hafermilch.

Wo kaufen Sie Ihre Kleidung ein?

Zur Zeit hauptsächlich Vintage. Aber wenn ich irgendwo einen Trachtenladen sehe, gehe ich rein – und finde immer eine Strickjacke oder ein Dirndl, das ich gut finde.

Was ist das älteste Kleidungsstück in Ihrem Schrank?

Ein Baumwollkleid mit Spaghettiträgern von meiner Mutter, das bestimmt schon 50 Jahre alt ist. Das war braun, das habe ich schon früher getragen, wenn ich „Dirty Dancing“ gespielt habe. Ich habe es dunkelblau gefärbt und trage es noch immer im Sommer.

ANZEIGE

Wann haben Sie zuletzt handschriftlich einen Brief verfasst?

Erst vor kurzem. Da haben wir einen Pop-up-Sale unter anderem mit Kleidern aus meinem Schrank gemacht; die Erlöse gehen an die Hilfsorganisation „Women for Women“. Und in die Päckchen habe ich dann noch einen Brief gelegt.

Tänzchen vor der Show: Justin O’Shea und Veronika Heilbrunner
Tänzchen vor der Show: Justin O’Shea und Veronika Heilbrunner Bild: F.A.Z.

Welches Buch hat Sie in Ihrem Leben am meisten beeindruckt?

„Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada. Als wir in England lebten, habe ich Hilary Mantels Roman „Wolf Hall“, auf Deutsch „Wölfe“, verschlungen.

Wie informieren Sie sich über das Weltgeschehen?

Über News-Podcasts. Ich fahre viel herum, da ist das sehr praktisch.

Was ist Ihr bestes Smalltalk-Thema?

Mode, Wetter, Land und Leute. Aber in Oberbayern zur Zeit doch eher: „Was meint’s ihr, wann der Kindergarten wieder g’schlossen wird?“

Bei welchem Film haben Sie zuletzt geweint?

Ich versuche, Filme zu vermeiden, bei denen ich weinen muss. Da schaue ich mir lieber was Lustiges oder was Gruseliges an.

Sind Sie abergläubisch?

Ich glaube fest daran, dass das, was man sich ausdenkt oder erträumt, auch irgendwann passiert. Außerdem: Ich würde nie eine Handtasche auf den Boden stellen, immer nur auf den Tisch oder den Stuhl. Und wenn man Wasser verschüttet, sofort mit dem Finger reintunken, dann mit dem Finger die Haut berühren, das soll Geld bringen.

Worüber können Sie lachen?

Über alles, gerne auch über Walter. Das ist übrigens ein Vorteil der Maske: Wenn ich streng sein will, aber dabei lachen muss, dann verbirgt die Maske das Grinsen gut. Gleichzeitig muss man versuchen, mit den Augen streng zu bleiben.

Ihre Lieblingsvornamen?

Elisabeth, Walter – also offenbar traditionelle Namen.

Machen Sie eine Mittagspause?

Nein, denn ich frühstücke spät, und bei uns gibt es schon um 17 Uhr Abendbrot.

In welchem Land würden Sie am liebsten leben?

In vielen. England hat mir gut gefallen, als wir da gelebt haben. Dann sind wir aus familiären Gründen nach Bayern gezogen, und das ist natürlich wunderbar. Jetzt liebäugeln wir mit Paris, weil Justin beruflich viel dort ist.

Was fehlt nie in Ihrem Kühlschrank?

Sriracha-Chilisauce, extra scharf. Außerdem Butter, Käse, Rotwein, denn den trinke ich gerne kalt.

Fühlen Sie sich mit oder ohne Auto freier?

Seitdem ich auf dem Land lebe: definitiv mit.

F.A.Z. Newsletter Stil - Die schönen Seiten des Lebens

Donnerstags um 14.00 Uhr

ANMELDEN

Was ist Ihr größtes Talent?

Immer positiv zu sein.

Was tun Sie, obwohl es unvernünftig ist?

Vor dem Reiten essen. Und reiten. Meine Mutter hat letztens gefragt: „Was, du willst springen?“ Darauf ich: „Mama, ich habe mir ein Springpferd gekauft.“ Auch ziemlich unvernünftig: Wir haben einen riesigen Garten, ohne überhaupt gärtnern zu können. Aber es macht Spaß.

ANZEIGE

Welche historische Person würden Sie gerne treffen?

Karl Lagerfeld. Ich war als Zuschauerin bei vielen Chanel-Modenschauen, aber habe ihn leider nie kennengelernt. Er hat immer so erfrischend offen geredet.

Tragen Sie Schmuck? Und eine Uhr?

Keine Uhr, weil ich ohnehin nie draufgeschaut habe. Und bei Schmuck bin ich abergläubisch, da trage ich immer dasselbe: unter anderem einen Cartier-Trinity-Ring, das erste Geschenk, das mir Justin gemacht hat, und den Verlobungsring. Eheringe haben wir schon zu Hause, aber wir haben es noch nicht geschafft zu heiraten.

Haben Sie einen Lieblingsduft?

Free 00 von Vyrao. Die Gründerin dieser Duftmarke, Yasmin Sewell, ist eine Freundin von mir.

Was war Ihr schönstes Ferienerlebnis?

Das war vergangenen Sommer bei Freunden in Murnau am Staffelsee. Dabei fand Justin als Australier die Idee ziemlich seltsam, sich an einem Binnensee zu erholen. Aber Walter, der noch gar nicht schwimmen kann, planschte gleich fröhlich drauflos.

Auf welchem Konzert waren Sie zuletzt?

Das ist richtig lange her. So lange, dass ich mich gar nicht erinnere – schlimm, so etwas sagen zu müssen.

Was fehlt Ihnen zum Glück?

Nichts.

Was trinken Sie zum Abendessen?

Kalten Rotwein aus dem Kühlschrank.

Quelle: F.A.Z. Magazin
Autorenporträt / Kaiser, Alfons
Alfons Kaiser
Verantwortlicher Redakteur für das Ressort „Deutschland und die Welt“ und das Frankfurter Allgemeine Magazin.
Facebook
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Gutscheinportal
Finden Sie die besten Angebote
Selection
Exklusives für Anspruchsvolle
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
ANZEIGE