FAZ plus ArtikelApple Carkey im Test

Schlüsselerlebnis ohne Schlüssel

Von Michael Spehr
Aktualisiert am 19.10.2020
 - 10:05
Das Smartphone mit der Oberseite an den Türgriff halten, schon ist das Fahrzeug entsperrt.zur Bildergalerie
Der Apple Carkey öffnet und schließt das Auto berührungslos aus dem Handy heraus. Braucht das irgendjemand? Klären wir.

Als der neue 3er BMW den Weg in die Redaktion fand, fragten wir vorsichtig in der Testwagenabteilung des Herstellers an, ob es vielleicht mal möglich wäre, Apple Carkey auszuprobieren, also das iPhone oder die Apple Watch als digitalen Autoschlüssel zu verwenden. Und zwar mit unserem eigenen Equipment.

Wir hatten nach den Erfahrungen der Vergangenheit mit einem entschiedenen Nein gerechnet, denn das Smartphone als Autoschlüssel gibt es zwar schon lange. Aber die bisherigen Lösungen waren kein Erfolg, und vor allem war das Verheiraten von Telefon und Auto eine Prozedur, die man am ehesten mit dem Besuch einer Kraftfahrzeugzulassungsstelle vergleichen konnte. Selbst die manchen Testwagen mitgelieferten Android-Smartphones mit elektronischem Schlüssel funktionierten nicht richtig. Und jetzt: einen Testwagen „mal eben“ für begrenzte Zeit mit einem iPhone koppeln? Wie viel Aufwand wäre das?

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Spehr, Michael (misp.)
Michael Spehr
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
FacebookTwitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot