FAZ plus ArtikelSelbstsouveräne Identität

Digitalausweis für alles

Von Michael Spehr
11.05.2022
, 10:16
Eine Menschenschlage steht vor dem Bürgeramt im Spandauer Rathaus an.
Alle amtlichen und persönlichen Dokumente in einer „digitalen Identität“ speichern: Die EU treibt diese Idee voran. Aber es gibt schon vor dem Start viel Kritik.
ANZEIGE

Dass es mit der Digitalisierung in Deutschland und vielen Ländern der EU nicht zum Besten steht, hat sich herumgesprochen. Während andernorts bürokratische Vorgänge reduziert wurden und der Bürger viele Dinge online per Mausklick erledigen kann, sind hierzulande langwierige Behördengänge, das Ziehen einer Wartenummer und viel Geduld angesagt.

Das will die EU-Kommission nun anders machen und forciert den Übergang vom alten Präsenzverfahren mit dem Besuch einer Behörde oder eines Geschäfts und manueller Kontrolle von Dokumenten hin zur Onlineprüfung. Der Schlüssel dafür soll eine „europäische digitale Identität“ mit einer digitalen Brieftasche werden. Diese Digital Identity Wallet soll in ganz Europa gültig sein, abgekürzt heißt sie „EUid“. Das besagt der Entwurf einer Verordnung vom Juni vergangenen Jahres.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z
Autorenporträt / Spehr, Michael (misp.)
Michael Spehr
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
FacebookTwitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Werkzeugkoffer
Werkzeugkoffer im Test
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen mit Garantie
Wallboxen
Wallboxen im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Englischkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
ANZEIGE