FAZ plus ArtikelKontaktloses Bezahlen

Die Spur des Geldes

Von Michael Spehr
27.05.2021
, 10:22
So bezahlt man kontaktlos mit der Girocard.
Kontaktloses Bezahlen setzt sich durch. Auch mit Smartphone und Smartwatch. Wie die Technik funktioniert und was man beachten muss.

Das kontaktlose Bezahlen an der Ladentheke ist in Zeiten von Corona populär geworden. Es gilt als hygienisch und ist zumeist auch schneller als das Heraussuchen der passenden Münzen und Geldscheine. Drei Viertel der Deutschen zahlen regelmäßig mit Karte, Smartphone oder Smartwatch, zehn Prozent sogar täglich. Doch wie funktioniert die Technik, wie sicher ist sie, und welche Bedenken gibt es hinsichtlich des Datenschutzes?

Wer die Vorstellung hat, beim elektronischen Bezahlen würden die Daten der eigenen Kredit- oder Girokarte ausgelesen und direkt an den Händler weitergegeben, liegt nicht nur falsch, sondern unterschätzt die Sicherheitsarchitektur, welche dafür sorgt, dass Missbrauch so gut wie nie vorkommt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Spehr, Michael (misp.)
Michael Spehr
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
FacebookTwitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot