Minilautsprecher von Nubert

Ein Paar als Bar

Von Wolfgang Tunze
Aktualisiert am 29.04.2020
 - 16:49
Soundpaar Nubox A-125
Diese Minilautsprecher veredeln den Ton des Fernsehers und sind auch als PC-Lautsprecher eine gute Wahl. Auch erscheint der Kaufpreis von 385 Euro für das komplette aktive Soundpaar fair.

Nubert, der schwäbische Lautsprecherversender, unterscheidet neuerdings feinsinnig: Eine Soundbar ist ein schmaler Lautsprecher-Riegel zur Veredelung des Fernsehtons. Ein Soundpaar, so will es die jüngste Wortschöpfung aus Nuberts Marketing-Abteilung, ist ein Lautsprecherpärchen eigentlich konventionellen Zuschnitts, das sich aber wie eine Soundbar verwenden lässt.

Ein HDMI-Eingang, der den Audio-Rückkanal des Fernsehers anzapft (Fachkürzel ARC), erlaubt ebenfalls die Schallergänzung des Bildschirms und bietet obendrein die Vorzüge herkömmlicher Stereowiedergabe, die rechte und die linke Schallquelle können also in gebührendem Abstand aufspielen und somit für ein breiteres Klangpanorama sorgen.

Die Nubox A-125, so lautet das prosaische Typenkürzel des Soundpaars, hat aber noch einige weitere Finessen, die sie auch für den Einsatz als Computerlautsprecher auf dem Schreibtisch oder als kompakte Spielpartner für HiFi-Geräte qualifizieren. Zu den Details: Die zierlichen Lautsprecher stecken in 25 Zentimeter hohen und 13,5 Zentimeter breiten Gehäusen mit matt lackierten, schwarzen oder anthrazitfarbenen Fronten, in denen je ein Kalottenhochtöner und ein Tief-Mitteltöner mit 9 Zentimeter großer Membran sitzen. Das rechte Lautsprecher-Exemplar beherbergt obendrein die Aktivelektronik für beide Boxen.

Die vier Kanäle der Schaltendstufen liefern insgesamt 160 Watt, sagen die Datenblätter. Ein Signalprozessor in der Eingangsstufe dient als aktive Frequenzweiche und hält sich für Klanganpassungen bereit. Ein vierpoliges, mit Überwurfmuttern gesichertes Kabel stellt die elektrischen Verbindungen zur linken Box her. Das Angebot an Schnittstellen zur elektronischen Außenwelt lässt kaum Wünsche offen: Neben dem HDMI-Anschluss gibt es einen koaxialen und einen optischen Digitaleingang; beide Anschlüsse können Signale mit hohen Auflösungen transportieren.

Zwei Stereo-Cinchbuchsen nehmen analoge Signale entgegen, eine weitere leitet Mono-Töne an einen Subwoofer weiter. Spielt ein solcher Extrabassist mit, begrenzt das Lautsprecherpaar seinen Tiefton-Übertragungsbereich bei 80 Hertz. Die Festlegung seiner Einsatzfrequenz und seiner Lautstärke bleibt dem Subwoofer dann selbst überlassen. Und auch auf Funkverbindungen versteht sich das Soundpaar: Eine Bluetooth-Empfangsstation, die ebenso die klangschonende Aptx-Kodierung unterstützt, kann Musik vom Smartphone oder vom Tablet empfangen.

Zwei Tasten auf der mitgelieferten Fernbedienung erlauben spezielle Klanganpassungen, getrennt nach Musik- oder Spielfilm-Wiedergabe: Sie schalten elektronische Verbreiterungen der Stereo-Basis ein, eher maßvoll für Musik, bewusst spektakulärer für den Heimkino-Einsatz. Wir haben den Böxchen in all ihren Spielarten gelauscht. Unser musikalisches Testprogramm absolvierten die Lautsprecherzwerge mit fast schon verblüffenden Fähigkeiten: Sie treffen jedes Tönchen, artikulieren klar und präzise, machen klaglos auch größere Dynamiksprünge mit und plazieren Schallquellen dort, wo sie hingehören.

Für sehr tiefe Bässe und gewaltige Lautstärken sind sie natürlich nicht gebaut, aber was sie können, können sie gut, sogar in den tieferen Regionen des Frequenzspektrums: Bässe, soweit sie für das Soundpaar reproduzierbar sind, bleiben exakt und trocken. Das gilt auch für den akustischen Einsatz der Lautsprecher im Heimkino, der mit einem passenden Subwoofer natürlich noch gewinnt. Die elektronischen Panorama-Effekte haben uns ebenfalls gefallen, zumal sie die Klangfarben nicht beeinträchtigen und selbst im Kino-Modus weder übertrieben noch künstlich wirken. Da erscheint uns der Kaufpreis von 385 Euro für das komplette aktive Soundpaar fair; günstigere Minimonitore oder TV-Veredler mit vergleichbaren Fähigkeiten sind sicher nur schwer zu finden.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot