FAZ plus ArtikelAutomarkt 2021

Mit Akku auf Höhenflug

Von Boris Schmidt
17.01.2022
, 15:13
Teslas Model 3 ist unangefochten das Elektroauto Nummer Eins in Deutschland. 2022 wird ihm das Model Y, gebaut in Grünheide, intern Konkurrenz machen
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Der Autoabsatz 2021 war mehr als mau. Das Minus beträgt zehn Prozent im Vergleich mit dem schlechten Jahr 2020. Allerdings werden Elektroautos immer beliebter. Eine Marktbetrachtung.
ANZEIGE

Jetzt ist es amtlich: Der Personenwagenmarkt ist im Umbruch. Zwar dominieren die mit Verbrennungsmotor noch, doch der Anteil an rein elektrischen Fahrzeugen nimmt beständig zu. 2021 kamen in Deutschland fast 356.000 Elektroautos neu auf die Straßen, das war ein Anteil von 13,6 Prozent an den Gesamtzulassungen und eine Steigerung im Vergleich zu 2020 um 83 Prozent. Dazu gesellen sich rund 325.000 neue Plug-in-Hybride mit Benzin- und Elektromotor, das sind 62,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Diese Fahrzeuggattungen werden beim Erwerb vom Staat mit bis zu 9000 Euro gefördert und als Dienstwagen niedriger besteuert, anders als die einfachen Hybridautos, die zwar auch kurze Strecken elektrisch fahren können, aber nur kleine Akkus haben, die nicht separat an der Steckdose aufgeladen werden können. Knapp 430.000 Neuzulassungen kamen mit dieser Technik, so verbleiben keine 58 Prozent Marktanteil für herkömmliche Verbrenner, nur noch jedes fünfte neue Auto hat einen Dieselmotor. Vor wenigen Jahren lag dessen Anteil bei annähernd der Hälfte.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Schmidt, Boris
Boris Schmidt
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
AllesBeste
Testberichte & Kaufberatung
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen mit Garantie
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
ANZEIGE