Probefahrt im Ioniq 5

Hyundai lässt nicht locker

Von Boris Schmidt
02.05.2021
, 15:29
Hyundai stellt mit dem Ioniq 5 ein sehr beachtenswertes Elektroauto vor. Die stattliche Limousine kostet knapp 42.000 Euro und hat eine Reichweite von bis zu 460 Kilometer.

Unvergessen ist der Auftritt von Martin Winterkorn auf der IAA 2011 im damals brandneuen Hyundai i30. „Da scheppert nix“, sagte der damalige VW-Chef, hinter dem Lenkrad sitzend, und feixte: „BMW kann’s nicht, wir können’s nicht, warum der?“ Dank Youtube sind diese Sätze der Nachwelt auf ewig erhalten.

Was Winterkorn wohl zum neuen Hyundai Ioniq 5 sagen würde? Er hatte schon vor zehn Jahren den koreanischen Hersteller als neuen Hauptkonkurrenten ausgemacht, und mit dem elektrischen Ioniq 5 schwingt sich Hyundai abermals zu neuen Höhen auf. Die 4,64 Meter lange und 1,90 Meter breite Limousine hat einen imposanten Auftritt, ihre stattliche Figur kommt auf Fotos kaum raus.

Der Radstand ist mit drei Metern riesig, entsprechend gut sind die Platzverhältnisse im hochwertigen Innenraum. Ein Clou sind die Lounge-Sitze vorn, mit denen man sich während des Wartens auf das Ende des Ladevorgangs in eine Ruheposition begeben kann. Dabei muss im Zweifel gar nicht lange ausgeharrt werden: Nur 18 Minuten für zehn auf 80 Prozent Füllstand der Akkus wird versprochen, eine 350-kW-Ladesäule und ideale Bedingungen vorausgesetzt.

Der Ioniq 5 erreicht im Sommer den Markt, es gibt ihn mit 170, 218, 235 oder 306 PS und auch mit Allradantrieb. 41.900 Euro ist der Basispreis. Zwei Batteriegrößen sind vorgesehen, 58 oder 72 kWh. Damit sollen 360 bis 460 Kilometer Normreichweite möglich sein. Die schwächeren Motoren leisten 350 Newtonmeter Drehmoment, die starken 605, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 185 km/h begrenzt. Alle wichtigen Assistenzsysteme sind an Bord, und per Fernbedienung fährt er von allein zum Einparken in enge Lücken. Aber das nur geradeaus.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schmidt, Boris
Boris Schmidt
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot