Schlusslicht

Kampfamsel mit Mayo

Von Holger Appel
15.05.2022
, 08:00
Hoffentlich achtet die Amsel auf ihr maximales Abfluggewicht.
Die Amsel verteidigt den Garten, als wolle sie zu einer Eliteeinheit. Dem tierischen Treiben ließe sich den ganzen Tag zuschauen. Doch die Reise ruft. Bahn? Auto? Lufthansa? Wir nehmen Eurowings, die haben jetzt ein unschlagbares Argument.
ANZEIGE

In diesen sonnigen Maitagen dürfen sich Gartenliebhaber als Tierfreunde outen. Den Rasen kurz geschoren, vertikutiert, Frühjahrsdünger ausgebracht, gewalzt, schon nach wenigen Stunden ist das Tagwerk vollbracht, und dem satten Grün steht nichts mehr im Weg. Außer der hauseigenen Amsel, die mit ihrer Kampfbereitschaft und ihrem taktischen Geschick jeder Eliteeinheit der Bundeswehr zur Ehre gereichte. Gibt es eigentlich noch Eliteeinheiten der Bundeswehr? Oder sind die alle mit Sitzkreisen in der Benjamin-Blümchen-Kaserne beschäftigt? Es gab ja mal Zeiten, noch nicht so lange her, da wollte militärisches Militär keiner mehr haben. Egal, die Amsel. Die frisst nicht nur die gesamte Aussaat, sie vertreibt auch Nachbars Katze durch entschlossenes Anhüpfen, als sei sie ein Formel-1-Rennwagen von Mercedes-Benz. Und sie folgt in­zwischen dem mit ihr befreundeten Mähroboter unerschrocken in fünf Zentimeter Abstand, weil der offenbar so zuvorkommend ist, das Menü um den ein oder anderen Wurm zu erweitern. Eine Blitzumfrage im Bekanntenkreis hat ergeben, dass Geschwister der Amsel sich derzeit in vielen Gärten laben, hoffentlich achten sie auf ihr maximales Abfluggewicht. Was ja, wie der Mensch nach Corona und dem Winter weiß, so leicht nicht ist.

* * *

Zum Glück denken die Unternehmen mit und schneidern neue Angebote auf den Leib. Zwar ließe sich den ganzen lieben langen Tag dem tierischen Treiben zusehen, aber irgendwann ruft die Pflicht. Für die Dienstreise bietet sich der Zug an, allerdings erwies sich die Bahn vergangene Woche wieder als beste Werbung für das Auto. Oberleitungsschaden, Reparatur am Gleis, es ist halt immer was. Glück hat, wer so viel Verspätung aus seinem Zug mitbringt, dass der nächste nach dem verpassten Anschluss pünktlich erreicht wird. Aber, sage niemand, die Bahn mache keine Fortschritte. Die Wagenreihung gibt es jetzt in Echtzeit, digital auf den Anzeigen im Bahnhof, das erspart jede Menge Rennerei. So ganz verstanden haben wir nie, warum es ständig, plötzlich und für alle unfassbar umgekehrte Wagenreihungen gibt. Schwamm drüber. Fliegen ist ohnehin schmackhafter. Soll die Lufthansa ihre neue Business-Klasse einführen, wir wählen künftig Eurowings. Da gibt es jetzt Pommes an Bord. Mit Mayonnaise, selbige vegan, natürlich, sonst isst man ja nicht hip.

ANZEIGE
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Appel, Frank-Holger (hap.)
Holger Appel
Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Werkzeugkoffer
Werkzeugkoffer im Test
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen mit Garantie
Wallboxen
Wallboxen im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Englischkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
ANZEIGE