<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Tech-Talk

Mit ohne Strom

Von Boris Schmidt
 - 17:23

Eine Welt ohne Elektrizität ist nicht vorstellbar. Oder doch? Machen wir mal das Gedankenexperiment und sagen einfach, die Physik sei eine andere, Strom nicht existent. Nichts, aber auch gar nichts wäre wohl so, wie es heute ist. Wir würden wahrscheinlich mit Dampfloks oder Dampfwagen fahren, aber sie zu bauen wäre schon schwierig, ohne elektrisches Licht in der Fabrik, ohne Strom für die Maschinen. Wohin sich die 250 Jahre alte Dampfmaschine wohl entwickelt hätte? Patenterteilung war im Januar 1769. James Watt hat sie gar nicht erfunden, aber entscheidend weiterentwickelt.

Zurück zum Gedankenexperiment: Ja, es gibt Gaslampen, und sogar Kühlschränke lassen sich mit Gas betreiben, aber viele schöne Sachen, die wir liebgewonnen haben, müssen wir uns wegdenken. Also keine Telefone, keine Computer, kein Fernsehen, kein Kino und keine Autos – die brauchen Strom für Zündung und Anlasser. Zeitungen könnten gedruckt werden, immerhin, und das Windräder-Problem, das Verschandeln der Landschaften, nennen wir es mal so, gäbe es auch nicht.

Zum Glück ist es so, wie es ist, und doch hören wir nicht auf, an der Welt herumzumäkeln. Sie ist nicht perfekt, keineswegs, aber sie ist so, wie wir sie gemacht haben, und es liegt in unserer Hand, sie zu verändern – zum Beispiel den Klimawandel aufzuhalten, wenn es nicht schon zu spät ist. Es wenigstens zu versuchen, ist nicht nur das Gebot der Stunde, sondern das Gebot der nächsten Jahre und Jahrzehnte. Dass dabei das Auto mit Verbrennungsmotor mit als Erstes auf der Strecke bleiben soll, ist für viele anscheinend beschlossene Sache. Das Elektroauto ist aber nicht der Heilsbringer an sich, so lange der Strom nicht rein regenerativ hergestellt wird, sondern zum großen Teil mit Kohle. Und hat schon mal jemand wirklich sauber durchgerechnet, ob die vom gewöhnlichen Auto erbrachte Transportleistung elektrisch überhaupt möglich wäre? Genauer: Packt es das deutsche Stromnetz, wenn wir Millionen Elektroautos haben? Stand jetzt: eher nein.

Quelle: F.A.Z.
Boris Schmidt
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
  Zur Startseite