FAZ plus ArtikelFahrbericht BMW 220i Active Tourer

Aktiva im Passivposten

Von Holger Appel
06.07.2022
, 15:00
BMW gibt seinem so nicht genannten Minivan neue Frische mit auf den Weg. Die Kur wirkt. Und die praktischen Talente bleiben. Aber die Konkurrenz ist hart, sogar im eigenen Haus.
ANZEIGE

Active Tourer. Das klingt nach Freizeit und Freiheit und viel besser als Minivan. Dabei ist der hoch bauende Bayer nichts anderes. Und er ist der wahr gewordene Tabubruch in Serie. Die Dynamik in ihrer DNA tragende Marke wird niemals einen Van bauen? Gilt nicht mehr. Sie wird allzeit beim Hinterradantrieb bleiben? Vorbei. So schnöde Anforderungen wie Platzangebot werden nie über den Anspruch freudvoller Fetzigkeit obsiegen? Mit dem 2er Active Tourer bricht in München eine neue Zeitrechnung an. Nach ersten Kilometern räumt er einige Vorurteile aus dem Weg. Ja, wer es darauf anlegt, spürt Antriebseinflüsse im Lenkrad. Nein, der 2er Van geht nicht wie eine Rennsemmel um die Ecke. Aber das dürfte für diesen Anspruch die falsche Diskussion sein.

So beschrieben wir Mitte 2014 das Debüt des neuen BMW. Nun hätten die Münchner die Chance gehabt, sich von ihrem Wagnis zu verabschieden. Sie hätten es sogar tun müssen, ginge es nach unserem geschätzten Kollegen, der einen Active Tourer geraume Zeit als Dienstwagen fuhr und ob der vielen Malaisen bis heute für die Marke verloren ist.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Die Daten

BMW 220i Active Tourer

Empfohlener Preis 38.400 Euro
Preis des Testwagens 52.550 Euro

Dreizylinder-Turbobenziner, Hubraum 1499 Kubikzentimeter

Leistung 156 PS (115 kW) bei 4700 bis 6500 U/min, maximales Drehmoment 240 Nm bei 1500 bis 4400 U/min, Elektromotor 19 PS, maximales Drehmoment 55 Nm, Systemleistung 170 PS (125 kW), maximales Systemdrehmoment 280 Nm, Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Stufen

Antrieb auf die Vorderachse

Länge/Breite/Höhe 4,39/2,10/1,58 Meter, Radstand 2,67, Wendekreis 11,40 Meter

Leergewicht 1595, zulässiges Gesamtgewicht 2075 Kilogramm, Kofferraumvolumen 415 bis 1405 Liter

Anhängelast 1300 Kilogramm

Reifengröße 225/50 R 18

Höchstgeschwindigkeit 221 km/h

Von 0 auf 100 km/h in 8,1 s

Verbrauch 6,1 bis 8,3, im Durchschnitt 6,8 Liter Superbenzin auf einhundert Kilometer, 133 bis 148 g/km CO2 bei einem Normverbrauch von 5,9 bis 6,5 Liter,Tankvolumen 45 Liter

Komfort & Sicherheit


Adaptive LED-Scheinwerfer, Harman-Kardon-Musikanlage, Sitz- und Lenkradheizung, größerer Kraftstofftank, Head-up-Display über Plastikscheibe, adaptives M-Fahrwerk, Gepäckraumtrennnetz, Innenraumkamera, Einparkhilfe, kabelloses Laden, digitales Radio, großer digitaler Bildschirm

Die Anderen:

BMW X1 sDrive 20i: Lässig, 178 PS, ab 41.500 Euro
VW Touran 1.5 TSI OPF: Ladefreudig, 150 PS, ab 37.330 Euro
Mercedes-Benz GLA 200: Luxusorientiert, 163 PS, ab 40.966 Euro

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Appel, Frank-Holger (hap.)
Holger Appel
Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Werkzeugkoffer
Werkzeugkoffer im Test
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen mit Garantie
Wallboxen
Wallboxen im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Englischkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
ANZEIGE