FAZ plus ArtikelFahrbericht Porsche 911 GT 3

Die oberen Zehntausend

Von Holger Appel
13.10.2021
, 11:54
Maschinenmagie: Porsche 911 GT 3
Alle Porsche 911 fahren gut. Dieser fährt außergewöhnlich. Er treibt Technik und Traum auf einen faszinierend schmalen Grat zwischen Straße und Rennstrecke.

Die Tage des Mangels haben auch ihre positiven Seiten. Fünf Monate bis zum Eintreffen von Zimmertüren lassen sich durch Verhandlungen mit dem Handwerker füllen, ob der im kommenden Frühjahr vielleicht etwas Zeit hätte. Womöglich ist das neue Fahrrad bis dahin eingetroffen, vielleicht kommt es erst im Sommer, wer weiß das schon. Brüchige Lieferketten, blockierter Kanal, Corona, Chips, es ist halt alles etwas langwieriger im Moment. Insofern sei getröstet, wer 200.000 Euro in einen 911 GT3 anlegen möchte. Die monatelange Wartezeit steigert nur die Vorfreude.

Das Geduldsspiel trifft sich auch insofern gut, als die erste Begegnung nicht gänzlich unvorbereitet vonstattengehen sollte. Porsche weiß darum und druckt etwa auf das Zentralschloss der Felge eine Handlungsanweisung, in welche Richtung die Mutter gelöst und in welche sie wieder fest verzurrt werden sollte, einschließlich des zugehörigen Drehmoments. Solch sachdienliche Hinweise können nicht schaden, falls mal erschöpfte 315er Michelins von jener Achse gewuchtet werden müssen, die sich mit den im Sechszylinder-Boxer entstehenden Kräften von bauchkribbelndem Format auseinanderzusetzen haben. Für profanere Dinge des Alltags sucht sich der Novize einen abgelegenen Ort und übt ein, zwei Tage. Anfahren und Einparken, zum Beispiel.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Wir feiern 3 Jahre F+

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Die Daten

Porsche 911 GT3

Empfohlener Preis 170.969 Euro

Preis des Testwagens 195.127 Euro

Sechszylinder-Boxermotor, vier Ventile je Zylinder, Direkteinspritzung,Hubraum 3996 Kubikzentimeter

Leistung 510 PS (375 kW) bei 8400/min, maximales Drehmoment 470 Nm bei 6100/min

Schaltgetriebe mit sechs Gängen

Antrieb auf die Hinterachse

Länge/Breite/Höhe 4,57/1,85/1,28 Meter, Radstand 2,46, Wendekreis 10,90 Meter

Leergewicht 1418, zulässiges Gesamtgewicht 1765 Kilogramm,Kofferraumvolumen 132 Liter

Reifengröße 255/35 ZR 20 vorne,315/30 ZR 21 hinten

Höchstgeschwindigkeit 320 km/h

Von 0 auf 100 km/h in 3,9 s, von 0 auf 200 km/h in 11,9 s.

Verbrauch 11,4 bis 16,8, im Durchschnitt 13,6 Liter Super auf 100 Kilometer, 293 g/km CO2 bei einem Normverbrauch von 12,9 Litern, Tankvolumen 64 Liter

Komfort & Sicherheit Keramikbremse für 10.000 Euro extra, Hinterachslenkung, LED-Scheinwerfer, Analoger Drehzahlmesser, Fronthaube aus CFK mit Auslasslöchern, Wahlweise 7-Gang-Doppelkupplung oder 6-Gang-Handschalter, Geschmiedete Leichtmetallräder mit Zentralverschluss, Mehrlenker-Hinterachse mit Helperfeder, Fahrwerk für Rundstrecke einstellbar, Gurte in Wagenfarbe

Die Anderen

Corvette Stingray

Cool, 482 PS, ab 99.000 Euro

Ferrari F8 Tributo

Mamma mia, 720 PS, ab 228.661 Euro

Mc Laren 765 LT

Mit F1-Genen, 765 PS, ab 335.000 Euro

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Appel, Frank-Holger (hap.)
Holger Appel
Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot