FAZ plus ArtikelLand Rover Defender

Rund um die Welt

Von Lukas Weber
03.10.2020
, 08:26
Der alte war ein rustikales Gerät mit Ecken und Kanten, sein Nachfolger ist ein modernes Auto voller Elektronik. Was kann der neue Land Rover Defender?

Die Fahrer eines Land Rover Defender sind ein eigentümliches Volk. Sie grüßen einander hinter der Windschutzscheibe, tummeln sich rege in Foren und reparieren ihr Vehikel selbst oder kennen einen, der das kann. Zum familieneigenen Gefährt anno 2009 meint die Gattin gar, es sei das einzig wahre Auto, sie will es mit ins Grab nehmen. Und dann nach jahrelangem Warten auf den Nachfolger das: Selbsttragende Karosserie statt Leiterrahmen, Einzelradaufhängung statt Starrachsen, und Automatik – pfui bäh, das ist doch kein Defender mehr.

Deshalb muss es kein schlechtes Auto sein, geben wir ihm also eine Chance. Vor der Tür steht die lange Version 110 und wartet auf die Urlaubsreise. Wer keine Vorurteile hat, wird zugeben, dass die Form gelungen ist, irgendwie haben es die Designer geschafft, ihm eine windschlüpfrige Form zu verpassen, die trotzdem kantig wirkt – mit runden Ecken und dennoch ähnlich den Kollegen aus der Modellpalette von Land Rover. Im Gesicht ein böses Grinsen, das uns gefällt. Bequemer Einstieg, innen jede Menge Platz, auch für die linke Schulter des Fahrers, die früher am Fenster klemmte.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Technische Daten und Preis

Empfohlener Preis 64.700 Euro

Preis des Testwagens 74.744 Euro

Vierzylinder-Turbo-Dieselmotor, Hubraum 1999 Kubikzentimeter, Leistung 240 PS (177 kW) bei 4000/min, maximales Drehmoment 430 Nm bei 1400/min

Automatikgetriebe, acht Gänge, Geländereduktion. Permanenter Allradantrieb mit automatischem Sperrdifferential. Hinterachssperre optional

Länge/Breite/Höhe 4,76/2,0/2,1 Meter, Radstand 3,02, Wendekreis 12,8 Meter. Bodenfreiheit bis 29,1 Zentimeter, Böschungswinkel vorn/hinten 38/40 Grad, Rampenwinkel 28 Grad, Wattiefe 900 mm

Leergewicht 2323 Kilogramm, zulässiges Gesamtgewicht 3150, Anhängelast 3500 Kilogramm. Kofferraumvolumen 1075 bis 2380 Liter

Reifengröße 255/65 R19

Höchstgeschwindigkeit 188 km/h

Von 0 auf 100 km/h in 9,1 Sekunden

Verbrauch 7,9 bis 14,5 Liter, im Durchschnitt 10,8 Liter auf 100 Kilometer (mit Dachzelt), 205 g/km CO2 bei einem Normverbrauch von 7,8 Liter nach NEFZ2, Tankinhalt 85 Liter

Komfort und Sicherheit Adaptives Fahrwerk, 3D-Kamerasystem, LEDScheinwerfer, Spurhalte- und Bremsassistent, Verkehrszeichenerkennung, DAB+-Radio

Die Anderen

Jeep Wrangler Rubicon Für Starrachser, 200 PS, ab 51.000 Euro

Mercedes G 350 d Für Gutbetuchte, 286 PS, ab 99.447 Euro

Toyota Land Cruiser Für Weltenbummler, 204 PS, ab 66.773 Euro

Quelle: F.A.Z.
Weber_Lukas_Autorenportraits
Lukas Weber
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot