FAZ plus ArtikelPorsche Cayenne GTS Coupé

Ein dicker Brocken tanzt um die Ecken

Von Boris Schmidt
31.03.2021
, 10:13
Porsche ist längst auch eine SUV-Marke. Aber eine sehr sportliche. Das Cayenne GTS Coupé überzeugt mit seinem Fahrverhalten und der Leistung. Nur darf man nicht nach dem Preis oder dem Verbrauch fragen.

Mal angenommen, wir wären keine Bedenkenträger. Dann schauten wir nicht auf das viele Geld oder den immens hohen Benzinverbrauch, und die Frage, ob die Welt dicke SUV braucht, noch dazu als Coupé, interessierte uns nicht. Also freuen wir uns einfach an der Leistung, dem Fahrverhalten und dem tollen Klang, den das Porsche Cayenne GTS Coupé bietet. Erwähnen sollten wir noch das gute Raumangebot – kein Wunder bei 4,94 Meter Außenlänge, und trotz des nach hinten heruntergezogenen Daches kann man im Fond noch gut sitzen. Auch die Beinfreiheit passt. Verzichten würden wir auf die Zweier-Bank mit der Ablage in der Mitte und ohne Aufpreis eine Dreier-Bank bestellen.

Der GTS hat wie die beiden Turbo-Cayenne einen V8-Motor statt eines V6, aus vier Liter Hubraum werden 460 PS und 620 Newtonmeter maximales Drehmoment geholt. Damit ist er der schwächste V8, was natürlich relativ ist. Der dicke Brummer hat einen gewaltigen Bums, aus dem Stand erreicht er in 4,5 Sekunden die 100-km/h-Marke. Damit kann er zwar keinen 911 unterbieten, aber er ist fixer auf 100 als die vierzylindrigen Boxster, die gut 800 Kilo leichter sind.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schmidt, Boris
Boris Schmidt
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot