E-Autos in der Werkstatt

Hilferuf ins Leere

EIN KOMMENTAR Von Johannes Winterhagen
22.09.2022
, 17:42
Mit Volt und Ampere kennt sich nicht jede Werkstatt aus. Wer ein Elektroauto fährt scheitert zuweilen schon an der Hotline des Herstellers. (Symbolbild)
Auch ein Elektroauto muss mal in die Werkstatt. Doch nun hat der TÜV Rheinland herausgefunden: Wer sich an die Servicehotline seines Herstellers wendet, bekommt nur in jedem zweiten Fall eine Antwort.
ANZEIGE

„Nie wieder“ ist eine schwer durchzuhaltende Aussage, wie schon unser Lieblings-Bond Sean Connery erfahren musste. Dass ein Elektroauto niemals in die Werkstatt müsse, gehört in diese Kategorie. Richtig ist zwar, dass weniger kaputtgehen kann, wo weniger drin ist. Doch der Zahn der Zeit nagt an allem vom Menschen Geschaffenen. So ist beispielsweise der Austausch des Kältemittels für die Klimaanlage nach einigen Jahren unabhängig vom Antrieb notwendig, weil die Chemikalie sich durch wiederkehrende Änderungen von Druck und Temperatur verändert. Dafür braucht es nicht nur spezielle Ausrüstung, sondern auch etwas Fachwissen.

Allerdings müssen wir zugeben, dass längst nicht jedes Vorsprechen vor dem Kraftfahrzeugmeister unseres Vertrauens durch eine notwendige Wartung verursacht ist. Oft spukt nur eine leise Ahnung durch den Hinterkopf: Diese neuerdings auftretenden Vibrationen könnten eine tiefere Bedeutung haben. Wer elektrisch fährt, hat andere Fragen. Zum Beispiel: Kann es sein, dass die Reichweite neuerdings immer so niedrig ist, weil der Akku Schaden genommen hat?

ANZEIGE

Wer sich an die Servicehotline des Autoherstellers wendet, das zeigt eine Umfrage des TÜV Rheinland unter 2000 Fahrern von Elektroautos, bekommt nur in jedem zweiten Fall überhaupt eine Antwort. Eintreffende Erklärungen halten wiederum 49 Prozent der Teilnehmer für „nicht kompetent“. Kommt das Elektroauto in die krankheitsanfälligen Wechseljahre, kann es also ratsam sein, sich rechtzeitig nach einem kundigen Schrauber umzuschauen, der etwas von Ampere und Volt versteht. Der wird nicht gleich einen Reparaturauftrag schreiben, sondern wie ein guter Arzt im Gespräch manche Angst nehmen.

Quelle: F.A.Z.
FAZ Logo Platzhalter 1x1
Johannes Winterhagen
Redakteur in der Wirtschaft, Ressort Technik und Motor
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
ANZEIGE