FAZ plus ArtikelAnalog mit Film fotografieren

Eine Welt zwischen Schwarz und Weiß

Von Rainer Wohlfahrt
22.04.2021
, 15:03
Analoge Fotoapparate für den herkömmlichen Film von Hasselblad über Leica bis Olympus, Nikon und Minolta.
Analog mit einem Film schwarzweiß fotografieren: Das ist keineswegs ein Anachronismus, sondern bietet dem Fotografen viele Möglichkeiten für einen wohltuend anderen Blick auf die Welt.
ANZEIGE

Jetzt wird wieder mit Schwarzweißfilm fotografiert. Obwohl die Technik nie ganz verschwunden war, blieb sie seit dem Siegeszug der digitalen Fotografie eine Randerscheinung, ein Relikt vergangener Zeiten. Wer daran festhielt, wurde mitunter als verschrobener, ewig gestriger Sonderling betrachtet.

ANZEIGE

Digitale Fotografie macht vieles einfacher, besser und schneller. Warum sich also mit den Beschränkungen einer analogen Aufnahme, dem Hantieren mit Chemie in der Dunkelkammer und den vielen Gefahren aussetzen, ein Bild zu zerstören? Dass die Schwarzweißfotografie allen Nachteilen zum Trotz wieder angesagt ist, hat viele Gründe. Es sind ihre scheinbaren Eigenheiten und Beschränkungen, die viele Foto-Enthusiasten in den Bann ziehen. Sie schwärmen für Unikate mit wunderschöner Anmutung.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Zum Weiterlesen: Rainer Wohlfahrt. Fotografieren mit Schwarzweißfilm. Der Praxisleitfaden von Kamerakauf bis Dunkelkammer. Dpunkt-Verlag, Heidelberg 2021, 133 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 22,90 Euro.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE