FAZ plus ArtikelDie Hula-Hoops sind zurück

Immer schön die Hüften kreisen

Von Charlotte Pardey
12.04.2021
, 10:09
Die Hula-Hoops sind zurück – und erwachsen geworden. Das einstige Kinderspielzeug hat sich zum begehrten Sportgerät gemausert.

An sich gehört der Hula-Hoop-Reifen in die Zeit von Petticoat und Rock ’n’ Roll. Doch der Oldtimer aus den fünfziger Jahren erweist sich nun auch als passender Begleiter durch Lockdown und Quarantäne. In verändertem Design kommt er als Sportgerät daher und verspricht, durch Massage mit hohem Eigengewicht besonders schnell zu einem flachen Bauch und einer schmalen Taille zu verhelfen. Für diese Körperoptimierung muss niemand ins Fitnessstudio, man kann den Reifen im eigenen Wohnzimmer kreisen lassen. Dem Partner im Homeoffice wird kein Krach zugemutet, und nebenbei läuft die neueste Serie oder Playlist.

Doch wer einen Fitness-Reifen ordern will, hat es seit Monaten schwer. Wo man online auch hinschaut, Lieferzeiten werden im Wochentakt nach hinten verschoben. 40 bis 55 Euro zahlen Kunden zum Beispiel für einen Reifen der Firma Hoopomania – wenn sie denn bestellbar wären. Wie bei vielen anderen Produkten ist die Herstellung der trendigen Reifen an industrielle Lieferketten gebunden und kämpft mit eingeschränkter Verfügbarkeit, von dem überraschenden Ansturm auf die Ringe mal ganz abgesehen. Was mal ein einfaches Plastikspielzeug war, im Juli 1958 erstmals auf den amerikanischen Markt gekommen und damals binnen vier Monaten 25 Millionen Mal verkauft, erlebt als Sportgerät nun so etwas wie einen zweiten Frühling.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot