FAZ plus ArtikelAusstellung im DB Museum

Opa Adler macht Dampf

Von Peter Thomas
18.05.2020
, 15:31
An diesem Montag hat das DB Museum in Nürnberg wieder seine Dauerausstellung für Kinder geöffnet: „Auf Zeitreise mit Opa Adler“ richtet sich an junge Besucher. Der Ansatz: „Interaktiv die Bahn entdecken.“

Dieser Großvater kann ganz schön viel erzählen: Von seiner Reise als junger Mann im Jahr 1835 aus England nach Deutschland, von seiner ersten Festanstellung in der Logistik zwischen Nürnberg und Fürth, sowie natürlich von den Abenteuern seiner vielen Enkel. Opa Adler ist ein im Jahr 2016 vorgestellter Charakter aus der Familie der Bahn-Maskottchen rund um den 2012 präsentierten kleinen ICE. Zunächst war er nur als Grafik präsent, seit 2019 gibt es ihn auch als Spielfigur aus Kunststoff – in der Spurweite passend zu den klassischen Holzeisenbahnen.

Und seit vergangenem Dezember ist der Dampflok-Großvater nun Star der neuen Kinderausstellung des DB Museums in Nürnberg, „Auf Zeitreise mit Opa Adler“. Hier entdecken Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren spielerisch die Geschichte der Eisenbahn. Derzeit ist das Museum wegen der Bemühungen um die Verlangsamung einer Ausbreitung des Coronavirus geschlossen. Voraussichtlich von morgen dem 18. Mai an will das Haus in Nürnberg wieder öffnen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot