Videospiel Fifa 22

Torhunger

Von Holger Appel
23.10.2021
, 09:45
Auf Ballhöhe: Die Entwickler haben echte Spieler mit Capture-Anzügen antreten lassen.
Fifa 22 legt echten Spielern Anzüge an und probt den Manager im Stadion. Das beliebte Videospiel hat einige Neuerungen für die nächste Saison parat. Aber für wahre Fans nicht genug.
ANZEIGE

Mit Torhütern hatte die deutsche Nationalmannschaft noch nie ein Pro­blem. Höchstens dass auch ein nicht nominierter Kevin Trapp eine Nummer eins sein könnte. Ob die Programmierer des Videospiels Fifa 22 den Wettkampf im Kasten im Blick hatten, wissen wir nicht. Aber die Keeper sind besser geworden, so viel besser, dass dem Angreifer fast die Lust vergehen kann. Gefühlt muss der Stürmer den Ball nun ins Tor tragen. Das wiederum passt ins Geschehen, denn der gesamte Ablauf ist zur neuen Saison etwas langsamer geworden. Es wird mehr Wert auf Pässe und Stellungsspiel gelegt. Und die Künstliche Intelligenz lernt tatsächlich dazu, sie läuft sich besser frei, das ist ein Gewinn.

ANZEIGE

Die auffälligste Neuerung nennt sich Hypermotion. Die Entwickler haben echte Spieler mit Capture-Anzügen (Xsens-Suits) gegeneinander antreten lassen, um die Bewegungen nachahmen zu können. Obgleich am Bildschirm noch einige Fehler auftreten, wirkt die Spielweise realistischer. Hier ist EA Sports auf einem spannenden Weg, den allerdings nur Eigner der Sony Playstation PS 5 oder der Microsoft Xbox Series X/S mitgehen können.

Gut gefällt uns auch die nun erschaffene Möglichkeit, einen eigenen Verein zu gründen, mit Trikot, Wappen, Stadion, Torhymne, Budget und Erwartungen des Vorstands. So kann üben, wer nach der Profikarriere an der Playstation mal richtiger Fußballmanager werden will. Das dann winkende Gehalt wäre gut zu gebrauchen, wird doch alles teurer. Auch Fifa. Die Version 2022 kostet 80 statt zuvor 70 Euro. Und dafür finden wir die Neuerungen etwas zu zögerlich, für die nächste Saison wünschen wir uns wieder mehr aus der Abteilung Attacke.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Appel, Frank-Holger (hap.)
Holger Appel
Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE