FAZ plus ArtikelMittelrheintal

6,8 Milliarden Euro für Güterzugstrecke

Von Manfred Köhler
16.08.2022
, 14:08
Die Anwohner im Mittelrheintal leiden unter dem Lärm der Güterzüge.
Die Güterzüge im Mittelrheintal quälen die Anwohner. Entlastung könnte eine Güterzugstrecke durch den Westerwald bringen, die weitgehend im Tunnel verläuft. Eine Studie dazu liegt nun vor.
ANZEIGE

Die seit Langem erwartete Machbarkeitsstudie für eine Alternativtrasse für Güterzüge im vom Bahnlärm geplagten Mittelrheintal liegt vor und geht von geringeren Kosten als bisher angenommen aus. Die darin veranschlagten Kosten lägen bei 6,8 Milliarden Euro und damit unter vorherigen Schätzungen des Bundes, sagte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) im „SWR Aktuell Sommerinterview“.

Die Studie sei an die Länder Rheinland-Pfalz und Hessen verschickt worden. Nun müsse geschaut werden, ob die Kosten im richtigen Verhältnis zum Nutzen stünden. Bei der Machbarkeitsstudie geht es darum, ob der Bau eines gut 100 Kilometer langen Tunnelsystems durch den Westerwald und den Taunus für Güterzüge zur Entlastung des Welterbes Oberes Mittelrheintal realistisch ist.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z./dpa.
Autorenporträt / Köhler, Manfred
Manfred Köhler
Ressortleiter der Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE