Ende nach zwei Jahrzehnten

Apple stellt den iPod ein

10.05.2022
, 21:46
Der neue iPod nano bei seiner Vorstellung 2007
Der iPod hat Apple groß gemacht und den Weg des Konzerns zum wertvollsten Unternehmen der Welt geebnet. Nun stellt es die Produktion des Klassikers ein.
ANZEIGE

Apples iPod-Player sind nach mehr als 20 Jahren Geschichte. Das letzte verbliebene Modell – der iPod touch – werde nur noch so lange erhältlich sein, wie der Vorrat reicht, teilte der Konzern am Dienstag mit. Mit dem 2001 vorgestellten iPod hatte Apple sein Geschäft über Computer hinaus ausgebaut und dem Musikmarkt einen Digital-Schub gegeben. Der Erfolg der Geräte ebnete den Weg für den Einstieg in den Smartphone-Markt mit dem iPhone.

Das Unternehmen aus dem Silicon Valley hat im Laufe der Jahre Dutzende von iPod-Versionen auf den Markt gebracht, aber das Produkt wurde allmählich von seinen anderen Geräten, insbesondere dem iPhone, in den Schatten gestellt.

ANZEIGE

Daher begann Apple 2014, die Modelle allmählich auslaufen zu lassen. Damals stellte das Unternehmen die Produktion des iPod classic ein. Im Jahr 2017 wiederum lies der Tech-Konzern die Produktion seiner kleinsten Musikplayer, des iPod Nano und des iPod Shuffle auslaufen. Die letzte Generation des iPod Touch wurde im Jahr 2019 veröffentlicht.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE