Einigung mit Kläger

Ein Hindernis weniger beim Bau des Riederwaldtunnels

Von Ralf Euler
29.12.2020
, 11:19
Beim Bau des umstrittenen Riederwaldtunnels in Frankfurt gibt es eine rechtliche Hürde weniger. Das Land hat sich mit einem Kläger in Sachen Lärmschutz geeinigt.

Das Land Hessen und der Volks-, Bau- und Sparverein Frankfurt am Main (VBS) haben sich nach 13 Jahren juristischer Streitereien um den Bau des Riederwaldtunnels im Frankfurter Osten geeinigt. Das teilte das hessische Wirtschafts- und Verkehrsministerium mit. Der VBS hatte gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Riederwaldtunnel aus dem Jahr 2007 geklagt. In der Klage ging es vor allem um die Lärmschutzberechnungen, die aus der damals vorgelegten Verkehrsuntersuchung abgeleitet worden waren, sowie um die Berücksichtigung der Folgen des Tunnelbaus für die Liegenschaften des Vereins.

Grundlage für das Ende des Rechtsstreits ist nach Angaben des Ministeriums nun eine Übereinkunft zwischen dem VBS und der Straßenbauverwaltung Hessen Mobil, die das Projekt für das Land im Auftrag des Bundes verwirklicht. Die Übereinkunft enthält auch die Rücknahme der Klage gegen das Tunnelbauprojekt.

„Fast schon unendliche Geschichte“

Sie sei ein wichtiger Schritt hin zu Verwirklichung des größten innerstädtischen Verkehrsprojekts in Frankfurt, sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Die Grünen). „Die fast schon unendliche Geschichte steht nun vor dem Abschluss.“ Das Land werde alle Spielräume für einen optimalen Lärmschutz während der Bauphase ausnutzen.

Der 1,1 Kilometer lange Riederwaldtunnel soll die Lücke zwischen den Autobahnen A 66 und A 661 schließen und damit die Frankfurter Stadtteile Bornheim und Riederwald vom Durchgangsverkehr entlasten. Die Kosten des Großprojekts, mit dessen Bau frühestens Ende 2021 begonnen werden soll, werden auf 477 Millionen Euro geschätzt. Die gesamte Bauzeit soll nach einer Prognose von Hessen Mobil rund acht Jahre betragen.

Quelle: FAZ.NET
Ralf Euler - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Ralf Euler
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot