Warnung vor Chipmangel

VW fährt Rekordergebnis im ersten Halbjahr ein

29.07.2021
, 10:00
Der VW-Konzern verkaufte mit fünf Millionen Fahrzeugen rund 28 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum.
Der Umsatz des Autoherstellers stieg um fast 35 Prozent auf 129,7 Milliarden Euro. Besonders stark entwickelten sich die Premiummarken Audi und Porsche, die einen Auslieferungsrekord erzielten.

Volkswagen hat im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis eingefahren. Der Konzern verkaufte mit fünf Millionen Fahrzeugen rund 28 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, der allerdings von der Corona-Krise beeinträchtigt gewesen war, wie VW am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz stieg um fast 35 Prozent auf 129,7 Milliarden Euro, das operative Ergebnis übertraf mit 11,4 Milliarden Euro sogar die 10,0 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2019.

Netto lag der Gewinn im ersten Halbjahr bei 8,5 Milliarden Euro. Besonders stark entwickelten sich die Premiummarken Audi und Porsche, die jeweils einen Auslieferungsrekord für das erste Halbjahr erzielten, wie Volkswagen weiter mitteilte. Aufgrund der guten Entwicklung hob der Konzern seine Prognose für das Gesamtjahr an. Die Umsatzerlöse würden „voraussichtlich signifikant“ über dem Vorjahreswert liegen.

„Das Rekordergebnis im ersten Halbjahr ist ein klarer Beleg dafür, wie stark unsere Marken und wie attraktiv ihre Produkte sind“, erklärte VW-Chef Herbert Diess. „Besonders das Premiumgeschäft lief mit zweistelligen Renditen sehr gut, die Financial Services ebenfalls. Auch unsere E-Offensive gewinnt zunehmend an Dynamik.“

Volkswagen warnte allerdings vor dem „verschärften“ Risiko von Engpässen bei der Versorgung mit Halbleitern und Lieferausfällen – Beeinträchtigungen würden „eher im zweiten Halbjahr erwartet“.

Quelle: AFP
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot