FAZ plus ArtikelDammbruch in Brasilien

TÜV Süd wehrt sich gegen Anklage

Von Henning Peitsmeier
22.01.2020
, 17:46
Feuerwehrleute bergen mit Hilfe eines Hubschraubers eine Leiche bei Brumadinho, Brasilien (Archivbild).
Die brasilianische Staatsanwaltschaft wirft dem Bergbaukonzern Vale und der brasilianische Tochtergesellschaft des deutschen Prüfkonzerns TÜV Süd Mord in 270 Fällen vor.
ANZEIGE

Ein Jahr nach dem verheerenden Dammbruch im brasilianischen Brumadinho hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Bergbaukonzern Vale erhoben. Ebenfalls angeklagt werden die brasilianische Tochtergesellschaft des deutschen Prüfkonzerns TÜV Süd sowie 16 Mitarbeiter der beiden Unternehmen.

Den Mitarbeitern von Vale und TÜV Süd Bureau werde Mord in 270 Fällen vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaats Minas Gerais mit. Die beiden Unternehmen werden zudem wegen Verbrechen gegen die Flora und die Fauna sowie wegen Umweltverschmutzung angeklagt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Peitsmeier, Henning
Henning Peitsmeier
Wirtschaftskorrespondent in München.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE