Chefwechsel bei Siemens

Busch übernimmt im Februar

Aktualisiert am 05.08.2020
 - 18:57
Roland Busch (rechts) wird Nachfolger von Joe Kaeser an der Siemens-Konzernspitze.
Mit Ablauf der Hauptversammlung im Februar wird Roland Busch den Vorstandsposten von Joe Kaeser übernehmen. Das hat der Siemens-Aufsichtsrat am Mittwoch entschieden.

Der Zeitpunkt des Führungswechsels bei Siemens ist nun zementiert. Der langjährige Vorstandschef Joe Kaeser wird den Stab mit Ablauf der Hauptversammlung im Februar an Roland Busch übergeben, wie der Aufsichtsrat des Technologiekonzern am Mittwoch entschied.

Allerdings wird Busch, wie schon bekannt, am 1. Oktober 2020 die Verantwortung für das Geschäftsjahr 2021 übernehmen, wie Siemens mitteilte. Joe Kaeser werde den Übergang „aktiv“ begleiten.

Zudem wurde der Vorstand neu aufgestellt. Klaus Helmrich, im Vorstand verantwortlich für das Geschäft mit der digitalen Industrie, gehe Ende März 2021 in den Ruhestand. Sein Nachfolger werde schon zum 1. Oktober 2020 Cedrik Neike, derzeit Vorstandsmitglied für Smart Infrastructure. Neikes Posten übernimmt den Angaben zufolge Matthias Rebellius.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot