FAZ plus ArtikelImpftourismus

Zum Impfen in den Urlaub?

Von Maja Brankovic und Sebastian Balzter
14.03.2021
, 11:28
Andere Länder sind beim Impfen schneller und nicht so bürokratisch wie Deutschland. Kommt jetzt der internationale Impftourismus in Schwung?

Strände, Cocktails, Impfstoffe – es ist eine aparte Mischung, mit der ein Reklamefilm derzeit für die Karibikinsel Kuba wirbt. Produziert hat den Clip ein Fernsehsender, an dem der Staat beteiligt ist; das spricht dafür, dass die Kubaner es ernst meinen mit ihrem besonderen Angebot. Dumm nur, dass es auf der Insel zurzeit noch überhaupt keinen Impfstoff gibt. Wegen des Dauerkonflikts mit den Vereinigten Staaten ist Importware dort Mangelware.

Doch ein nach kubanischer Ansicht aussichtsreiches Präparat aus einheimischer Entwicklung wird derzeit an Probanden in Havanna getestet. Sobald es zugelassen und millionenfach hergestellt ist, werde man voraussichtlich auch Impfreisen anbieten, kündigt ein Sprecher des kubanischen Fremdenverkehrsamts an. Es kämen traditionell ja auch viele Ausländer zur Netzhautbehandlung oder für Zahnarzttermine; man habe reichlich Erfahrung mit Gesundheitstourismus.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Brankovic, Maja
Maja Brankovic
Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, zuständig für „Der Volkswirt“.
Autorenporträt / Balzter, Sebastian
Sebastian Balzter
Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot