FAZ plus ArtikelDe-Cix-Chef Harald Summa

„Internet? Spannend war das nicht“

Von Inga Janović
07.07.2020
, 18:43
Harald Summa hat mit De-Cix dafür gesorgt, dass Frankfurt zum Internet-Knotenpunkt Europas wurde. Der IT-Pionier spricht über die ersten Server und seine Vision für das Internet.

Harald Summa ist ein Charakterkopf, immer etwas auffällig, manchmal bunt gekleidet, Ringe an den Fingern, lederne Armbänder, Schal um den Hals, locker im Umgang. Die Mehrheit tippt wohl bei einer Begegnung mit ihm eher auf Architekt als auf IT. Tatsächlich ist Harald Summa, der es gern mag, wenn auch sein Mittelinitial A. Erwähnung findet, beides.

Er ist ein Architekt des Internets, der seit Jahrzehnten seinen ganz großen Entwurf realisiert. „Mich beschäftigt immer die Frage: Was kann man damit machen, welche Geschäftsmodelle liegen dahinter?“, sagt Summa, der die global führende Betreibergesellschaft für Internetaustauschknoten, die De-Cix-Group AG, mit aufgebaut hat. Sie hat einen erheblichen Anteil daran, dass die vielen Teile, aus denen das Internet besteht, als weltumspannendes Netz funktionieren.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Janovic, Inga
Inga Janović
Wirtschaftsredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot