FAZ plus ArtikelTeruel

Ein Besuch auf Europas größtem Flugzeug-Parkplatz

Von Dyrk Scherff
26.12.2021
, 08:11
Turbinen und Räder verhüllt, Scheiben verklebt: Lufthansa ist im spanischen Teruel der größte Kunde.
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Wer die Lage der Luftfahrt beurteilen will, muss nach Spanien fahren. Nahe Valencia liegt der größte Flugzeug-Parkplatz Europas. Dort tut sich gerade einiges.
ANZEIGE

D -AIHT ist aufgewacht. Das Lufthansa-Flugzeug mit dem kryptischen Kürzel am Heck steht zum Abflug bereit. Nicht am Frankfurter Flughafen oder in München, sondern im spanischen Teruel. Dort hat es mehr als ein Jahr „geschlafen“ – auf Europas größtem Parkplatz für Flugzeuge. Die Corona-Pandemie hat es zu einer Auszeit gezwungen. Jetzt wird es wieder gebraucht.

Die beiden Lufthansa-Piloten, die gerade auf dem Landweg aus Madrid gekommen sind, um die Maschine wieder in Besitz zu nehmen, sind gut gelaunt. Abholen macht schließlich mehr Spaß als hinbringen. Denn es zeigt: Es geht vorsichtig aufwärts in der Luftfahrt, einer der Branchen, die die Pandemie am stärksten getroffen hat. Ganz am Anfang der Krise im Frühjahr 2020 hatte die deutsche Fluglinie drei Viertel ihrer Flugzeuge am Boden geparkt, jetzt ist es nur noch etwa ein Viertel. Wer wissen will, wie es der Luftfahrt geht, muss nach Teruel schauen. Je mehr Maschinen von dort wieder in den Betrieb starten, umso hoffnungsvoller sind die Aussichten.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Scherff, Dyrk
Dyrk Scherff
Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE