FAZ plus ArtikelEnergiewende

Stromausfälle werden zur Gefahr

Von Jan Hauser und Philip Plickert
20.09.2021
, 13:58
Das Einspeise-Umspannwerk Dresden Süd war Auslöser für den Stromausfall in der Stadt und Umgebung.
Wenig Erdgasreserven, instabile Netze, schwankender Windstrom: Drohen im Winter Blackouts? Der Anstieg der Gaspreise verschärft die Lage.

Ampeln fallen aus, Straßenbahnen bleiben stehen, Aufzüge halten an: Immer wieder kommt es in Deutschland zu Stromausfällen. Am vergangenen Montag traf es 300.000 Haushalte in Dresden und Umland, die zeitweise ohne Strom auskommen mussten. Am Dienstag vermissten 20.000 Einwohner in Wiesbaden Elektrizität. Rasch finden sich die Fehler: In Dresden soll ein Folienballon einen Kurzschluss in einer Schaltanlage eines Umspannwerkes und in Wies­baden ein Kabelfehler den Ausfall ausgelöst haben. Aber was passiert, falls ein Ausfall größere Kreise zieht?

Wenn der kommende Winter kalt wird, könnten der Industrie und auch Millionen Bürgern Blackouts in Europa drohen. Zu diesem Schluss kommen Analysten der Investmentbank Goldman Sachs in einer aktuellen Gasmarktübersicht. Sie verweisen auf die „außergewöhnlich niedrigen“ Erdgas-Speichervorräte in Europa. Der Preis für Erdgas ist in den vergangenen vier Wo­chen um mehr als 40 Prozent auf Re­kordhöhen gestiegen, was auch an der ge­stiegenen Nachfrage aus Asien liegt. Käme es nun zu einem überdurchschnittlich kalten Winter, würden die Preise weiter steigen und es bestehe das „nicht vernachlässigbare Risiko“, dass die Flüssiggastransporte nach Europa nicht ausreichten, um die Nachfrage zu decken. Blackouts für die Industrie und ganze Stromnetzausfälle seien dann denkbar, lautet der aktuelle Befund der Investmentbank.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Hauser, Jan
Jan Hauser
Redakteur in der Wirtschaft.
Twitter
Autorenporträt / Plickert, Philip
Philip Plickert
Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot